Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2011

20:51 Uhr

Mattel

Barbie sorgt für Umsatzsprung

Dank seiner berühmten Barbie-Puppe konnte Spielzeughersteller Mattel den Konzernumsatz kräftig steigern. Hohe Kosten sorgten allerdings gleichzeitig für einen Gewinneinbruch. Die Folge sind steigende Preise.

Barbie bescherte ihrem Hersteller im ersten Quartal ein kräftiges Umsatzplus. Quelle: ap

Barbie bescherte ihrem Hersteller im ersten Quartal ein kräftiges Umsatzplus.

New YorkBarbie erfreut sich ungebrochener Beliebtheit: Branchenprimus Mattel steigerte den Absatz der legendären Puppe im ersten Quartal weltweit um 14 Prozent. Der Umsatz des Konzerns insgesamt kletterte um acht Prozent auf 952 Millionen Dollar, wie der Spielzeughersteller am Freitag mitteilte. Höhere Kosten für Harz oder Fracht schlugen allerdings beim Ergebnis zu Buche. Der Nettogewinn brach um 33 Prozent auf 16,6 Millionen Dollar ein. Auch steigende Löhne in China, wo Mattel den größten Teil seiner Spielzeuge fertigen lässt, forderten ihren Tribut. Wie Konkurrent Hasbro will Mattel deshalb die Preise erhöhen.

Da Mattel mit dem Umsatz in dem für Spielzeughersteller traditionell schwachen ersten Quartal die Erwartungen des Marktes weit übertraf und mit dem Ergebnis erfüllte, kletterte die Aktie um fünf Prozent. Weiteres Aufwärtspotenzial besteht für das Papier, sobald Mattel in Kürze den Urheberrechtsstreit mit Konkurrent MGA Entertainment über die populären Bratz-Puppen beigelegt habe, sagte Analyst Tim Conder von Wells Fargo. MGA hält gut zwei Drittel des deutschen Puppenherstellers Zapf Creation.

Mattel zog auch die Papiere des Monopoly-Herstellers Hasbro um 1,6 Prozent mit nach oben. Dem zweitgrößten US-Spielzeugkonzern machen eine schwache Nachfrage nach Gesellschaftsspielen und Puzzles zu schaffen. Zudem investierte Hasbro viel Geld in sein Kinder-TV-Netzwerk. Der Gewinn brach im ersten Quartal um fast 71 Prozent ein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×