Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2013

11:54 Uhr

Medienbericht

Metro kürzt 240 Jobs in Cash & Carry-Märkten

Der Konzern will laut eines Berichts erneut Stellen in der Sparte Cash & Carry streichen. Im Sommer hatte Metro einen Jobabbau in der Zentrale angekündigt. Nun müssen auch die Mitarbeiter in den Märkten bangen.

Metro will offenbar 240 Jobs in seinen Cash&Carry-Läden kürzen. dapd

Metro will offenbar 240 Jobs in seinen Cash&Carry-Läden kürzen.

BerlinDer Handelskonzern Metro will einem Zeitungsbericht zufolge 240 Stellen in seiner Großhandelssparte Cash & Carry abbauen. Der Rotstift werde vor allem in den Märkten angesetzt, berichtete die „Wirtschaftswoche“ am Samstag vorab. „Es ist gängige Praxis, dass wir jedes Jahr die Mitarbeiterzahl anpassen“, zitiert das Magazin das Unternehmen. Grund für die Personalkürzungen soll laut internen Kreisen die schlechten Ergebnisse der Sparte sein.

Betriebsbedingten Kündigungen soll es aber nicht geben. Erst im vergangenen Sommer hatte Metro angekündigt, in der Düsseldorfer Zentrale von Cash & Carry 280 der rund 1000 Stellen zu streichen. Metro gibt am Mittwoch Einblick in seine Geschäftszahlen.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

SWILHEL

16.03.2013, 15:48 Uhr

Der Service lässt ja jetzt schon zu wünschen übrig. Mit Abbau an der Front werden die Umsätze und Gewinne noch mehr schrumpfen.

Aktionaer

18.03.2013, 10:22 Uhr

irgendwann ist die Metro ganz pleite, ein sehr hoher Schuldenberg, Verluste letztes Jahr, krasse Managementfehler, eine immer noch zu hoher Zahl Mitarbeiter in der Zentrale...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×