Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2017

06:48 Uhr

Milliarden-Deal

Investor Sycamore steht kurz vor Kauf von Staples

Schon vor einem Jahr wollte US-Büroartikelhersteller Staples mit dem Rivalen Office Depot fusionieren, doch die US-Wettbewerbsbehörden ließ den Milliarden-Deal platzen. Jetzt zeichnet sich eine andere Lösung ab.

Der US-Büroartikelhändler leidet unter der Konkurrenz durch Online-Händler und große Einzelhandelsketten. Reuters

Staples

Der US-Büroartikelhändler leidet unter der Konkurrenz durch Online-Händler und große Einzelhandelsketten.

New YorkDer US-Büroartikelhändler Staples steht Insidern zufolge kurz vor einer milliardenschweren Übernahme durch die Beteiligungsgesellschaft Sycamore Partners. Der Finanzinvestor und das Unternehmen seien bereits in fortgeschrittenen Verhandlungen über eine Transaktion, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch. Der Preis für Staples könnte sich auf mehr als sechs Milliarden Dollar belaufen. Eine Vereinbarung könnte bereits in der kommenden Woche bekanntgegeben werden. Staples und Sycamore wollten sich dazu nicht äußern.

Staples betreibt auch in Deutschland Filialen. Das Unternehmen leidet unter der zunehmenden Konkurrenz von Online-Händlern wie Amazon sowie großen Einzelhändlern wie Wal-Mart. Vor rund einem Jahr war eine milliardenschwere Fusion mit dem Rivalen Office Depot am Widerstand der US-Wettbewerbsbehörden gescheitert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×