Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2011

09:47 Uhr

Milliarden-Übernahme

G4S übernimmt den Reinigungskonzern ISS

Für knapp sechs Milliarden Euro übernimmt der Sicherheitskonzern G4S das Reinigungsunternehmen ISS. Noch sind die Pläne aber weder von den Eignern abgesegnet, noch von den EU-Behörden genehmigt.

Ein Fensterreiniger bei der Arbeit. ap

Ein Fensterreiniger bei der Arbeit.

Kopenhagen/LondonDer britische Sicherheitskonzern G4S übernimmt das dänische Reinigungs- und Serviceunternehmen ISS. Wie ISS am Montag in Kopenhagen mitteilte, zahlt G4S insgesamt 5,2 Milliarden britische Pfund (5,9 Milliarden Euro). Die Hälfte der Summe soll in bar an mehrere Finanzfonds als bisherige ISS-Eigner überwiesen werden. Die andere Hälfte werde diesen durch Aktienbeteiligung einen Eigneranteil von elf Prozent an G4S sichern.

Das neue Unternehmen beschäftigt nach Unternehmensangaben über eine Million Menschen in 130 Ländern. Der Umsatz beider Konzern betrug im vergangenen Jahr zusammen 15,9 Milliarden Pfund. 25 Prozent der künftigen Aktivitäten seien in den schnell wachsenden Wachstumsmärkten angesiedelt, hieß es weiter. Die Übernahme-Pläne müssen noch von den Eignern abgesegnet sowie durch EU-Behörden genehmigt werden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×