Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2013

17:29 Uhr

Milliardendeal

US-Caterer Sysco kauft Rivalen

Das größte Catering-Unternehmen der USA Sysco hat seinen Konkurrenten geschluckt. Für US Foods zahlt Sysco mehrere Milliarden Dollar. An der Börse bejubelten die Aktienhändler den Deal euphorisch.

Ein Truck des Caterers US Foods. Die Kette wird vom amerikanischen Marktführer Sysco übernommen. Reuters

Ein Truck des Caterers US Foods. Die Kette wird vom amerikanischen Marktführer Sysco übernommen.

BangaloreMega-Übernahme in der US-Lebensmittelbranche: Für 3,5 Milliarden Dollar kauft der größte amerikanische Caterer Sysco den Rivalen US Foods, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Außerdem übernimmt Sysco Schulden von US Foods in Höhe von rund 4,7 Milliarden Dollar. Insgesamt beläuft sich das Geschäft damit auf rund 8,2 Milliarden Dollar. Sysco erklärte, die Übernahme werde voraussichtlich sofort nach deren Abschluss im dritten Quartal 2014 zum Gewinn beitragen. US-Foods-Chef John Lederer sagte, in der Zusammenlegung und Stärkung der beiden Firmen liege ein enormer Vorteil für die Kunden. Sysco und US Foods beliefern unter anderem Restaurants, Hotels, Krankenhäuser und Schulen mit Lebensmitteln.

Die Finanzinvestoren KKR und Clayton, Dunlier & Rice als bisherige Besitzer von US-Food sollen künftig an Sysco mit etwa 13 Prozent beteiligt sein. Sie hatten US Foods 2007 für 7,1 Milliarden Dollar vom niederländischen Lebensmittelhändler Ahold gekauft. An der Wall Street sorgte der Deal für ein Kursfeuerwerk. Sysco-Aktien legten mehr als 16 Prozent zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×