Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.08.2011

13:58 Uhr

Modekette

Tom Tailor erwägt Expansion nach Asien

Die neuen Märkte in Asien reizen Tom Tailor. Dieter Holzer kann sich Investitionen gut vorstellen.

Schaufensterpuppen mit der Kleidung der Marke Tom Trailor. dpa/picture alliance

Schaufensterpuppen mit der Kleidung der Marke Tom Trailor.

Der Modekonzern Tom Tailor liebäugelt mit einer Expansion nach Asien. „Es ist durchaus vorstellbar, dass wir mittelfristig auch in Asien aktiv sind“, sagte Vorstandchef Dieter Holzer der Zeitung „Euro am Sonntag“ laut einer Vorabmeldung. In China entstünden derzeit große Einkaufszentren, wo Tom Tailor mit seinen Produkten sehr gut hinpassen würde. „Wir beobachten diese Märkte genau, eine Entscheidung haben wir aber noch nicht getroffen“, sagte Holzer.

Das im Kleinwerteindex SDax notierte Unternehmen eröffnete seit Jahresbeginn 57 neue Modeläden, damit stieg die Gesamtzahl der Geschäfte auf 215. In den kommenden Monaten will der Konzern, der mit Modeanbietern wie H&M, Zara , Esprit und S. Oliver um junge, modebewusste Kunden konkurriert, weiter expandieren. So sollen nach Angaben von Mitte August die kontrollierten Flächen - das sind die in selbst betriebenen Läden und bei Franchise-Partnern - in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Benelux-Staaten erweitert werden. Zudem will Tom Tailor in Polen erste Läden eröffnen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×