Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.09.2014

18:33 Uhr

Möglicher Verkauf

Goldman Sachs prüft Optionen für Bogner

Bogner hat die Investmentbank Goldman Sachs damit beauftragt, strategische Optionen für die Zukunft des Unternehmens zu prüfen. Eigentümer Willy Bogner hat in der Familie keinen Nachfolger und erwägt einen Verkauf.

Willy Bogner prüft den Verkauf seines Lebenswerks. dpa

Willy Bogner prüft den Verkauf seines Lebenswerks.

FrankfurtDer Ski- und Sportbekleidungs-Hersteller Bogner erwägt einen Verkauf. Vorstandschef und Eigentümer Willy Bogner habe die Investmentbank Goldman Sachs damit beauftragt, verschiedene strategische Optionen für die Zukunft des Unternehmens zu prüfen, teilte Bogner am Dienstag in München mit. Eine Pressesprecherin wollte darüber hinaus keine weitere Stellungnahme abgeben. Auch bei Goldman Sachs war zunächst niemand für einen Kommentar zu erreichen.

Reuters hatte vor rund einem Monat von Insidern erfahren, dass Bogner die Investmentbank damit beauftragt hat, einen Käufer für das 1932 von seinem gleichnamigen Vater gegründete Unternehmen zu finden. Der 72-jährige ehemalige Weltklasse-Skifahrer erhoffe sich von dem Verkauf seines Lebenswerks einen Erlös von rund 250 Millionen Euro, hatten zwei mit den Plänen vertraute Personen gesagt. Bogner hat in der Familie keinen Nachfolger. Angesprochen werden sollen den Insidern zufolge vor allem Finanzinvestoren, die Erfahrung mit Modemarken haben. Ein Börsengang, mit dem Willy Bogner ebenfalls liebäugele, sei eher unrealistisch, hatte es geheißen.

Die größten Konsumgüterhersteller der Welt

Platz 10

Tyson Foods

Umsatz 2012: 33,3 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus vier Prozent

Operative Marge (2012): vier Prozent

Quelle: OC&C

Platz 9

Archer Daniels Midland

Umsatz 2012: 34,7 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus sechs Prozent

Operative Marge (2012): zwei Prozent

Platz 8

Mondelez (ehemaliges Auslandsgeschäft von Kraft Foods)

Umsatz 2012: 35 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: minus zwei Prozent

Operative Marge (2012): 15 Prozent

Platz 7

JBS

Umsatz 2012: 37,3 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus 24 Prozent

Operative Marge (2012): vier Prozent

Platz 6

AnheuserBusch Inbev

Umsatz 2012: 39,8 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus zwei Prozent

Operative Marge (2012): 34 Prozent

Platz 5

Coca-Cola

Umsatz 2012: 47,9 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus drei Prozent

Operative Marge (2012): 24 Prozent

Platz 4

PepsiCo

Umsatz 2012: 65,5 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: minus zwei Prozent

Operative Marge (2012): 14 Prozent

Platz 3

Unilever

Umsatz 2012: 66 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus zehn Prozent

Operative Marge (2012): 14 Prozent

Platz 2

Procter & Gamble

Umsatz 2012: 83,7 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus drei Prozent

Operative Marge (2012): 18 Prozent

Platz 1

Nestlé

Umsatz 2012: 98,4 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus zehn Prozent

Operative Marge (2012): 16 Prozent

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×