Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.09.2012

17:27 Uhr

Nach Börsengang

Manchester United debütiert mit guten Zahlen

Im August hat Manchester United in New York den Börsengang gewagt. Und schon verkündet der englische Fußball-Klub die ersten Zahlen. Vor allem das kommerzielle Geschäft schneidet dabei gut ab.

Training bei Manchester United: Im August ging der Klub an die Börse. Reuters

Training bei Manchester United: Im August ging der Klub an die Börse.

London/New YorkDer englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat zum ersten Mal seit seinem Börsengang in New York Jahreszahlen herausgebracht und ein positives Ergebnis verkündet. Der Gewinn sei um fast 80 Prozent auf 23,3 Millionen Pfund (derzeit rund 29 Mio Euro) gestiegen, teilte der Klub am Dienstag mit. Das Geschäftsjahr endete zum 30. Juni.

Die Einnahmen durch Sponsoren und andere kommerzielle Aktivitäten stiegen um 13,7 Prozent auf 117,6 Millionen Pfund. Manchester United war im August an die Börse in New York gegangen. Das Haushaltsjahr 2012 sei „beste Jahr überhaupt für das kommerzielle Geschäft von Manchester United“ gewesen, hieß es.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×