Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.11.2013

12:15 Uhr

Nach „mangelhaft“-Bewertung

Ritter Sport plant rechtliche Schritte gegen Warentester

VonMartin Dowideit

ExklusivIm Streit um die Kennzeichnung der Sorte „Ritter Sport Voll-Nuss“ plant der Schokoladenhersteller Alfred Ritter ein juristisches Vorgehen gegen die Stiftung Warentest. Entbrannt ist der Streit um ein Aroma in den Tafeln.

Ein Klick auf das Bild öffnet die Zutatenliste. Stein des Anstoßes: der Ausdruck „natürliches Aroma“. Screenshot

Ein Klick auf das Bild öffnet die Zutatenliste. Stein des Anstoßes: der Ausdruck „natürliches Aroma“.

DüsseldorfDie Note „mangelhaft“ für die Schokolade „Ritter Sport Voll-Nuss“ könnte vor dem Richter landen. Der Hersteller Alfred Ritter plant rechtliche Schritte gegen die Stiftung Warentest. Das bestätigte am Montag eine Firmensprecherin gegenüber Handelsblatt Online.

Stiftung Warentest hatte vergangene Woche die Schokolade mit dem negativen Testurteil versehen, da ein Zusatzstoff falsch angegeben worden sei. Die Verbraucherschützer mahnten an, dass das Aroma „Piperonal“ als „natürliches Aroma“ auf der Zutatenliste aufgeführt sei. Dies führte zur Abwertung, da es als Verbrauchertäuschung gewertet wurde. Der Stoff werde nicht in ausreichender Menge für die Lebensmittelindustrie aus natürlichen Ausgangsprodukten gewonnen, so die Stiftung. Daher müsse es sich bei dem gefundenen Piperonal um ein synthetisches Produkt handeln.

Die größten Schokoladenhersteller weltweit (nach Umsatz 2012)

Platz 10

Yildiz Holding (Türkei)

Jahresumsatz im Jahr 2012: 2,2 Milliarden Dollar

Platz 9

August Storck KG (Deutschland)

Jahresumsatz: 2,27 Milliarden Dollar

Platz 8

Chocoladenfabriken Lindt & Sprüngli AG (Schweiz)

Jahresumsatz: 2,79 Milliarden Dollar

Platz 7

Ferrero Group (Italien)

Jahresumsatz: 5,63 Milliarden Dollar

Platz 6

Hershey Foods Corp. (USA)

Jahresumsatz: 6,46 Milliarden Dollar

Platz 5

Meiji Co Ltd. (Japan)

Jahresumsatz: 12,43 Milliarden Dollar

Platz 4

Nestlé SA (Schweiz)

Jahresumsatz: 12,81 Milliarden Dollar

Platz 3

Barcel SA, division of Grupo Bimbo (Mexiko)

Jahresumsatz: 14,1 Milliarden Dollar

Platz 2

Mondeléz International Inc. (USA)

Jahresumsatz: 15,48 Milliarden Dollar

Platz 1

Mars Inc. (USA)

Jahresumsatz: 16,8 Milliarden Dollar

Quelle: Fachzeitschrift Candy Industry

Auch eine Versicherung des Ritter-Lieferanten Symrise, wonach es sich um einen natürlichen Aromastoff handele, überzeugte die Tester nicht. Gegenüber Handelsblatt Online sagte ein Symrise-Sprecher am Montag, dass der natürlich gewonnene Stoff um das 30-fache teurer sei als die weitaus gängigere, chemisch hergestellte Variante. Das Unternehmen wolle bei einer möglichen Klage gegen die Stiftung Warentest dem Kunden „den ersten Schuss“ überlassen, stehe aber voll hinter Alfred Ritter. Details zur Produktionsweise des natürlichen Piperonal wollte Symrise aber auch auf Nachfrage nicht preisgeben.

Auch andere Schokoladenhersteller wie Mondelez (Milka) oder Lindt setzen laut den Zutatenlisten ihrer Schokoladentafeln Aroma ein. Meist steht dort „Aroma (Vanillin)“. Dabei handelt es sich um einen chemisch hergestellten Aromastoff. Nur aus Naturprodukten gewonnene Stoffe dürften „natürliches Aroma“ genannt werden, wie es auf Ritter-Sport-Tafeln aufgeführt ist. Verbraucherschützer beklagen schon seit langem gerade bei Aromen falsche Auszeichnungen durch Lebensmittelhersteller.

Kommentare (40)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Numismatiker

25.11.2013, 12:06 Uhr

Die Stiftung Warentest wurde schon so oft verklagt, ohne daß der Kläger Recht bekam. Soll die Firma Ritter doch klagen.

Ritter

25.11.2013, 12:15 Uhr

Ich sehe nicht, was es da zu klagen gibt, wenn auf dem Produkt natürliches Aroma ausgewiesen ist, im Produkt aber künstliches Aroma nachgewiesen wurde.
Eine professionelle Reaktion wäre gewesen, die Ursache zu finden und abzustellen oder eben die Zutatenliste auf der Ware an die Wahrheit anzupassen.

Daß ein falsch gekennzeichnetes Produkt ein "Mangelhaft" erhält, ist nun wirklich nicht zu kritisieren.

nokida

25.11.2013, 12:16 Uhr

Der Schuß könnte für Ritter auch nach hinten losgehen. Stiftung Warentest zu verklagen kommt bei der Bevölkerung nicht gut an...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×