Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.12.2014

04:24 Uhr

Nach Petition

Target Australia stoppt Verkauf von „GTA V“

Brutales Spiel: Mehr als 40.000 Menschen unterschreiben eine Petition, um die Einzelhandelskette Target Australia dazu zu bringen, das beliebte PC- und Konsolenspiel „Grand Theft Auto V“ aus ihrem Sortiment zu nehmen.

Werbemaßnahme für das beliebte Konsolenspiel Grand Theft Auto V in Los Angeles: Target Australia nimmt aufgrund einer Petition das Spiel aus den Regalen. ap

Werbemaßnahme für das beliebte Konsolenspiel Grand Theft Auto V in Los Angeles: Target Australia nimmt aufgrund einer Petition das Spiel aus den Regalen.

Los AngelesDie Einzelhandelskette Target Australia nimmt nach einer Protestwelle das beliebte PC- und Konsolenspiel „Grand Theft Auto V“ aus ihren Regalen. Mehr als 40.000 Menschen hatten zuvor eine Online-Petition unterzeichnet, die die Kette zu diesem Schritt aufgefordert hatte.

Grund seien die brutalen Szenen des Spiels. Unter anderem ermutige „GTA V“ Spieler dazu, Frauen aus Unterhaltungsgründen umzubringen, hieß es.

Die fünfte Version der „GTA“-Reihe vom Hersteller Rockstar Games kam bereits im Jahr 2013 für die Playstation 3 und Xbox 360 in den Handel. Eine neue Auflage für die Playstation 4 und Xbox One war vergangenen Monat veröffentlicht worden.

Rockstar Games zeigte sich enttäuscht über den Verkaufsstopp. Ein Sprecher der im US-Staat Minnesota ansässigen Target Corp. sagte, dass Target Australia nicht von dem gleichnamigen US-Handelskonzern betrieben werde.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×