Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.11.2014

14:50 Uhr

Nach umstrittener Schließung

Älteste McDonald's-Filiale Russlands wieder geöffnet

Der russische Verbraucherschutz hat Ende August mehrere McDonald's-Restaurants geschlossen. Die umstrittene Begründung: Verstöße gegen die Sanitärvorschriften. Nun hat die älteste Filiale im Land wieder geöffnet.

Zahlreiche Menschen warteten bereits vor dem Eingang am Puschkin-Platz im Zentrum Moskaus, als Mitarbeiter mittags die Türen aufschlossen. Reuters

Zahlreiche Menschen warteten bereits vor dem Eingang am Puschkin-Platz im Zentrum Moskaus, als Mitarbeiter mittags die Türen aufschlossen.

MoskauDie älteste McDonald's-Filiale in Russland hat drei Monate nach der umstrittenen Schließung durch die Behörden wieder geöffnet. Zahlreiche Menschen warteten am Mittwoch bereits vor dem Eingang am Puschkin-Platz im Zentrum Moskaus, als Mitarbeiter mittags die Türen aufschlossen.

Der Verbraucherschutz hatte Ende August in ganz Russland mehrere Restaurants der US-Fastfood-Kette vorübergehend wegen angeblicher Verstöße gegen die Sanitärvorschriften geschlossen. Kritiker warfen Russland vor, aus politischen Gründen gegen McDonald's vorzugehen.

Rund 200 Restaurants wurden nach Angaben von McDonald's in den vergangenen drei Monaten in Russland untersucht. Sechs Filialen sind demnach weiterhin geschlossen. Das Unternehmen hat dagegen Beschwerde bei Gericht eingereicht.

Die zehn größten Gastronomie-Betriebe in Deutschland

Platz 10

SSP Deutschland

Der Betreiber von Restaurants und Geschäften in Bahnhöfen und Flughäfen musste 2013 einen leichten Umsatzrückgang um fast acht Millionen auf 174Millionen Euro verkraften.

Quelle: Lebensmittel-Zeitung

Platz 9

Ikea

Die Restaurants in den 46 Ikea-Möbelhäusern konnten 2013 einen Umsatz von 180 Millionen Euro verbuchen, ein minimales Plus gegenüber 2012.

Platz 8

Subway

Die Zahl der Filialen der Sandwich-Kette ging zwar leicht um 10 auf 590 zurück im Jahr 2013. Doch der Umsatz konnte geschätzt um sieben auf 192 Millionen Euro zulegen.

Platz 7

Aral

Die Tankstellenkette erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 192,2 Millionen Euro mit seinen „Petit Bistro“-Verkaufsstellen in 1096 Tankstellen: ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr.

Platz 6

Yum Restaurants

Zum Yum-Konzern gehören Kentucky Fried Chicken aber auch die Pizza-Hut-Kette. In Deutschland baute Yum die Zahl der Filialen im Jahr 2013 um 6 auf 163 aus und steigerte den Umsatz um mehr als 15 Prozent auf 233 Millionen Euro.

Platz 5

Nordsee

Die Nordsee-Fischrestaurants machten 2013 insgesamt 291,6 Millionen Euro Umsatz und stagnierte damit im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Filialen ging um zwei zurück auf 334 Restaurants.

Platz 4

Autobahn Tank & Rast

Insgesamt 393 Raststätten an Autobahnen betreibt das Unternehmen. Der Umsatz belief sich 2013 geschätzt auf 600 Millionen Euro – Stagnation im Jahresvergleich.

Platz 3

LSG Lufthansa Service

Der Caterer der Fluggesellschaft Lufthansa steigert den Umsatz um etwas mehr als drei Prozent auf 753 Millionen Euro.

Platz 2

Burger King

Die Fast-Food-Kette hat 696 Restaurants und legte 2013 geschätzt beim Umsatz um etwas mehr als fünf Prozent auf 833 Millionen Euro zu.

Platz 1

McDonald’s

Die US-Burgerkette liegt unangefochten auf Rang 1. Mit 1468 Restaurants setzte McDonald’s geschätzt 3,1 Milliarden Euro.

Die Filiale am Puschkin-Platz habe die Mängel nun beseitigt, teilte der Verbraucherschutz Medienberichten zufolge mit. Nach dem Zerfall der Sowjetunion und jahrelanger kommunistischer Mangelwirtschaft hatte McDonald's eine starke Symbolwirkung für die Menschen im Land.

Als das Restaurant im Zentrum der Hauptstadt am 31. Januar 1990 öffnete, gab es einen Ansturm auf das Lokal. Die Imbisskette betreibt nach eigenen Angaben mehr als 400 Filialen in Russland.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Thomas Ungläubig

19.11.2014, 17:16 Uhr

Wie kann man um solche Kotzbrocken anstehen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×