Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2015

13:58 Uhr

Nestlé USA

Süßes ohne künstliche Aromen und Farbstoffe

Nestlé beugt sich den Wünschen von US-Verbrauchern nach natürlichen Zutaten: Der Lebensmittelriese verbannt künstliche Aromen und Farbstoffe aus seinen Schokoriegeln – Geschmack und Preis soll das nicht beeinflussen.

Der größte Lebensmittelkonzern der Welt vertreibt in den USA unter anderem Schokoriegel der Marken Crunch und Butterfinger. AFP

„Keine künstlichen Aromen oder Farbstoffe“ mehr bei Nestlé USA

Der größte Lebensmittelkonzern der Welt vertreibt in den USA unter anderem Schokoriegel der Marken Crunch und Butterfinger.

WashingtonDer Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé will in den USA in Zukunft nur noch Schokoriegel ohne künstliche Aromen und Farbstoffe herstellen. Bis zum Jahresende würden sowohl künstliche Aromen als auch die von der US-Lebensmittelaufsicht erlaubten Farbstoffe aus mehr als 250 Produkten verschwinden, teilte Nestlé USA am Mittwoch mit.

Der größte Lebensmittelkonzern der Welt vertreibt in den USA unter anderem Schokoriegel der Marken Crunch und Butterfinger. Das Unternehmen gehe als erster großer Süßwarenhersteller in den USA auf den Wunsch der Verbraucher nach weniger künstlichen Zusatzstoffen in Süßigkeiten ein, erklärte Doreen Ida, Präsidentin der Süßwarensparte von Nestlé USA.

Statt künstlicher Aromen und Farbstoffe sollten künftig natürliche Zutaten verwendet werden. Der Geschmack werde dadurch nicht beeinträchtigt, erklärte Nestlé. Auch an den Preisen solle sich nichts ändern.

Ab Mitte 2015 sollen dann die Schokoriegel und Süßigkeiten mit der Aufschrift „Keine künstlichen Aromen oder Farbstoffe“ in den Supermarktregalen der Vereinigten Staaten liegen. Auch ganz neu kreierte Schokoriegel oder Bonbons sollen dann ohne die Zusatzstoffe auskommen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×