Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.07.2015

10:19 Uhr

Neue Zentrale gesucht

Karstadt will sich verändern

Karstadt ist auf der Suche nach einer neuen Firmenzentrale: Der Besitzer der bisherigen Zentrale hat die Absicht, das Gebäude zu verkaufen. Zudem entspreche das Haus aus den 1960er-Jahren nicht mehr den Anforderungen.

Das Haus gehört Karstadt nicht und der Besitzer hat die Absicht es zu verkaufen. dpa

Die bisherige Karstadt-Zentrale in Essen

Das Haus gehört Karstadt nicht und der Besitzer hat die Absicht es zu verkaufen.

EssenDie Warenhauskette Karstadt sucht ein neues Gebäude für ihre Firmenzentrale. Das derzeit in Essen genutzte Gebäude aus den späten 1960er Jahren entspreche nicht mehr „den Anforderungen eines modernen Arbeitgebers und Unternehmens“, heißt es in einer internen Mitteilung an die Karstadt-Mitarbeiter, über die die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Mittwoch) berichtet.

Karstadt nach Kaufhof-Schlappe: „Neuausrichtung dürfte Benkos Möglichkeiten übersteigen“

Karstadt nach Kaufhof-Schlappe

„Neuausrichtung dürfte Benkos Möglichkeiten übersteigen“

Karstadt-Eigner René Benko ist mit seinem Gebot für Konkurrent Kaufhof gescheitert. Die Gewerkschaft Verdi fordert nun eine Offensive der Traditions-Warenhauskette. Doch Experten sind skeptisch, ob das gelingen kann.

Das Haus gehöre Karstadt nicht und der Besitzer habe die Absicht es zu verkaufen, heißt es in der Mitteilung, die auch der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Bei der Suche nach einem neuen Standort solle auch analysiert werden, von wo her die Mitarbeiter täglich zur Arbeit anreisen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×