Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2015

10:23 Uhr

Online-Marktplatz

Etsy enttäuscht mit ersten Zahlen

Schwere Enttäuschung für Etsy-Anleger: Die ersten Quartalszahlen des Online-Marktplatzes lassen den Kurs der Aktie fast auf den Ausgabepreis zurückfallen. Schuld seien ungünstige Wechselkurse, so das Unternehmen.

2005 wurde die Plattform für den Kauf und Verkauf von handgemachten Produkten, Vintage und Künstlerbedarf gegründet. Reuters

Digitaler Flohmarkt Etsy

2005 wurde die Plattform für den Kauf und Verkauf von handgemachten Produkten, Vintage und Künstlerbedarf gegründet.

New YorkDer Online-Marktplatz Etsy hat die Anleger mit den ersten Quartalszahlen nach seinem erfolgreichen Börsengang schwer enttäuscht. Der Aktienkurs brach im nachbörslichen Handel am Dienstag (Ortszeit) um über 17 Prozent ein. Mit 17,34 Dollar fiel die Aktie fast auf den Ausgabepreis von 16 Dollar beim Börsengang Mitte April zurück. Beim Marktdebüt hatte sich der Kurs zunächst noch verdoppelt.

Etsy meldete für das erste Quartal einen überraschend hohen Verlust von knapp 36,6 Millionen Dollar. Der Online-Marktplatz für handgemachte oder ältere Sachen machte dafür ungünstige Wechselkurse sowie einen Unternehmensumbau verantwortlich. Im Vorjahresquartal hatte Etsy nur 463 000 Dollar Verlust gemacht.

Online-Handel & E-Commerce: Der Klempner aus dem Netz

Online-Handel & E-Commerce

Der Klempner aus dem Netz

Immer mehr Deutsche kaufen im Internet ein. Ein Feld des Online-Shoppens aber liegt laut einer Studie noch nahezu brach: Dienstleistungen. Doch gerade denen könnte die Zukunft im Netz gehören, meinen Experten.

Der Umsatz stieg unterdessen im Jahresvergleich um 44 Prozent auf 58,5 Millionen Dollar. Im laufenden Vierteljahr werde der starke Dollar weiterhin die Einnahmen aus dem Geschäft außerhalb der USA in der Bilanz drücken, warnte Etsy.

Die New Yorker Firma hatte bei ihrem Börsengang 267 Millionen Dollar eingenommen. Etsy hat gut 1,4 Millionen aktive Verkäufer und 20,8 Käufer.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×