Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2016

16:00 Uhr

Onlinehändler Amazon

120.000 Aushilfen fürs US-Weihnachtsgeschäft

Zur Weihnachtszeit boomen bei Amazon die Geschäfte. Deshalb stellt der Online-Anbieter viele Aushilfen ein – sogar mehr als in den Jahren zuvor. Die klassischen Händler halten sich hingegen zurück.

Auch in diesem Jahr sollen die Bestellungen bei Amazon wieder zunehmen. Reuters

Zur Weihnachtszeit besonders beliebt

Auch in diesem Jahr sollen die Bestellungen bei Amazon wieder zunehmen.

BangaloreAmazon engagiert für das diesjährige Weihnachtsgeschäft in den USA deutlich mehr Saisonarbeiter als im Vorjahr. Der amerikanische Onlinehändler wolle mehr als 120.000 Aushilfen beschäftigen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das seien 20 Prozent mehr als im Jahr 2015. Damals konnte Amazon 14.000 Zeitarbeitern anschließend unbefristete Vollzeitstellen anbieten. Dieses Jahr solle diese Zahl steigen, fügte Amazon hinzu. Der US-Einzelhandelsverband hatte vor kurzem einen Anstieg der Umsätze im wichtigen Weihnachtsgeschäft um 3,6 Prozent bei den klassischen Einzelhändlern prognostiziert. Für das Online-Geschäft sagt der Verband sogar sieben bis zehn Prozent voraus.

Die klassischen Einzelhändler Macy's, Target und Kohl's wollen indes in diesem Jahr weniger Saisonkräfte anstellen oder deren Zahl stabil halten. Im vergangenen Jahr hatte ihnen ungewöhnlich warmes Wetter zugesetzt. Dadurch erhöhten sich die Lagerbestände an unverkauften Waren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×