Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2016

16:44 Uhr

Pepsi im Aufwind

Smoothies und Chips lassen Gewinne steigen

Weniger Zucker, dafür mehr Obst und Gemüse: Dank guter Geschäfte mit Smoothies steigt der Gewinn des Getränkeherstellers Pepsi unerwartet deutlich. Der andere Wachstumstreiber des Konzerns ist allerdings weniger gesund.

Mit Cola wurde Pepsi berühmt – inzwischen jedoch macht der Konzern auch mit Smoothies und Chips ein gutes Geschäft. Reuters

Pepsi-Dosen

Mit Cola wurde Pepsi berühmt – inzwischen jedoch macht der Konzern auch mit Smoothies und Chips ein gutes Geschäft.

BangaloreNeu eingeführte Obst- und Gemüsesäfte und Lay’s Kartoffelchips lassen bei PepsiCo die Kassen klingeln und den US-Konzern optimistischer als bisher in die Zukunft blicken. Der Gewinn des Coca-Cola -Rivalen stieg im zweiten Quartal unerwartet deutlich um 1,2 Prozent auf rund zwei Milliarden Dollar. Der Umsatz sank zwar um 3,3 Prozent auf 15,4 Milliarden Dollar. Zugleich gingen aber die Produktionskosten um rund sechs Prozent zurück, unter anderem wegen günstigerer Einkaufspreise für die benötigten Rohstoffe. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern mit Marken wie Pepsi, Gatorade und Tropicana nun mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 4,71 Dollar, fünf Cent mehr als bisher.

Die PepsiCo-Aktie stieg vorbörslich um 2,2 Prozent.

Fritz-Kola-Gründer Wiegert: Limo-Service made in Germany

Fritz-Kola-Gründer Wiegert

Premium Limo-Service made in Germany

Während Coca-Cola bei der EM ein Reklame-Feuerwerk abbrennt, versucht sich der kleine Hamburger Anbieter Fritz-Kola in der Nische zu behaupten – mit Erfolg. Was ist das Geheimnis? Es gibt drei wichtige Gründe.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×