Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2015

14:37 Uhr

Philipp Lahm steigt bei Sixtus ein

Ein Fußballer wird Unternehmer

VonLisa Hegemann

Bayern-Profi Philipp Lahm wagt den Schritt ins Unternehmertum: Der 31-Jährige investiert in den bayerischen Pflegeproduktehersteller Sixtus, wie am Freitag bekannt wurde. Der Fußballer wird zeitgleich Markenbotschafter.

Der Bayern-Profi Philipp Lahm investiert in den bayerischen Sportproduktehersteller Sixtus. dpa

Der Bayern-Profi Philipp Lahm investiert in den bayerischen Sportproduktehersteller Sixtus.

DüsseldorfDer Ex-Kapitän der Weltmeisterelf vertreibt künftig Sportprodukte: Philipp Lahm steigt bei dem bayerischen Fuß- und Pflegeunternehmen Sixtus ein. Das gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Der Bayern-Profi wird auch Markenbotschafter des Unternehmens.

„Im Hinblick auf die Zeit nach meiner aktiven Spielerkarriere beschäftige ich mich schon länger mit interessanten Möglichkeiten, auch außerhalb der Fußballbranche aktiv zu werden“, sagte Philipp Lahm in einem Statement. Er sehe es als ein „sehr reizvolles Projekt“ an, sich als Unternehmer zu engagieren. Die Wahl sei auf Sixtus gefallen, da ihn die „bodenständige Firmenphilosophie“ sowie „die regionale und faire Produktion“ überzeugt hätten.

Größte Sportartikelhersteller der Welt (Umsatz 2014)

9. Platz: Billabong (Australien)

0,8 Milliarden Euro

8. Platz: Columbia Sportswear (USA)

1,9 Milliarden Euro

7. Platz: Asics (Japan)

2,33 Milliarden Euro

6. Platz: Under Armour (USA)

2,79 Milliarden Euro

5. Platz: Puma (Deutschland)

2,97 Milliarden Euro

4. Platz: New Balance (USA)

2,98 Milliarden Euro

3. Platz: VF Corp. (USA)

11,12 Milliarden Euro

2. Platz: Adidas (Deutschland)

14,53 Milliarden Euro

1. Platz: Nike (USA)

25,14 Milliarden Euro

Quelle

Sixtus stellt Fuß- und Körperpflegeprodukte her, unter anderem für Leistungssportler. Das Unternehmen rüstete 1952 beispielsweise die Deutsche Olympiamannschaft mit seinen Produkten aus.

Der 31-jährige Philipp Lahm ist bis 2018 noch beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München unter Vertrag. Im vergangenen Jahr holte der Profi mit der deutschen Fußballnationalmannschaft den Weltmeistertitel. Danach beendete er seine Karriere als Nationalspieler.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×