Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.04.2012

12:09 Uhr

Pilotenstreik

Iberia streicht Ostermontag 127 Flüge

Die Piloten der spanischen Fluggesellschaft Iberia treten erneut in den Streik. Für Ostermontag musste das Unternehmen 150 Flüge streichen - davon sind auch Verbindungen zwischen Deutschland und Madrid betroffen.

Der Check-In von Iberia in Madrid. AFP

Der Check-In von Iberia in Madrid.

MadridDie Piloten der spanischen Fluggesellschaft Iberia sind aus Protest gegen die Gründung des konzerneigenen Billigfliegers Iberia Express in den Ausstand getreten. 150 Inlands- und Auslandsflüge fielen am Montag aus. Es war der erste von den angekündigten 30 Streiktagen der Piloten. Bis Mitte Juli wollen sie jeden Montag und Freitag die Arbeit niederlegen. Nach Angaben von Iberia kostet jeder Streiktag drei Millionen Euro.

Laut Iberia-Internetseite wurden für Montag insgesamt acht Verbindungen von und nach Deutschland gestrichen. Betroffen waren jeweils ein Flug von und nach Frankfurt, Düsseldorf, München und Berlin. Ein Sprecher des Frankfurter Flughafens sagte, dort habe der Streik „so gut wie keine“ Auswirkungen. Je zwei Iberia-Flüge von und nach Madrid sollten planmäßig stattfinden. Bei Stornierungen würden die Passagiere auf Flüge anderer Fluglinien umgebucht, sagte der Sprecher.

Nach Ansicht der spanischen Gewerkschaft Sepla sind durch die neue Billigairline 8000 Arbeitsplätze bedroht. Zudem sehen die Piloten Abkommen im Rahmen des Zusammenschlusses von Iberia und British Airways zur International Airlines Group (IAG) verletzt. IAG und Iberia wollen mit der neuen Tochter 2,5 Millionen Passagiere gewinnen und dadurch das Ruder im defizitären Spaniengeschäft herumreißen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Laienrichter

08.04.2012, 20:00 Uhr

IBERIA war auch schon so eine Servicewüste. Bei Reklamation wird man an das völlig inkompetente Centro Atencion al Cliente nach Madrid verwiesen... Response = Null. Statt zu streiken sollten die Damen und Herren mal zur Nachschulung gehen....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×