Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2005

15:30 Uhr

Preis- und Leistungsvergleich der Stiftung Warentest

Billig-Airlines fliegen Konkurrenz davon

Die Stiftung Warentest hat Billigflieger unter die Lupe genommen und dabei fast durch die Bank gute Noten verteilt. Sie sind der Studie zufolge nicht nur billiger, sondern bieten oft auch gleichwertige oder bessere Leistungen als klassische Fluggesellschaften.

Billigflieger auf dem Vormarsch. Foto: dpa

Billigflieger auf dem Vormarsch. Foto: dpa

HB FRANKFURT. Die Zeitschrift „Test“ erklärte in einer am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung von 15 europäischen Fluggesellschaften die deutschen Billigflieger Air Berlin und DBA zu Testsiegern. An dritter Stelle liegen gemeinsam die Billiglinie HLX des Reisekonzerns Tui und die vorigen Sommer auf Billigtarife umgestiegene Ferienfluggesellschaft Condor des Reisekonzerns Thomas Cook.

Auch die britische Easyjet erhielt als Fünfte noch die Bewertung „gut“. Dagegen bekamen die Deutsche Lufthansa und British Airways lediglich die Gesamtnote „befriedigend“. Die größte europäische Billigfluglinie Ryanair landete allerdings trotz niedrigster Preise wegen schlechter Werte bei Service, Sitzkomfort und Check-In noch hinter Lufthansa lediglich auf Platz acht.

Stiftung Warentest testete bei jeder Fluggesellschaft fünf Flüge innerhalb Europas hinsichtlich Flugqualität, Preise, Buchung und Informationen sowie Geschäftsbedingungen. Auch nur auf die Flugqualität (Check-In, Service, Pünktlichkeit, Komfort) bezogen erhielten Air Berlin und Condor wie Lufthansa und British Airways die Note „gut“.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×