Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2011

09:42 Uhr

Premium-Marken

Satter Gewinn für Modefirma Ahlers

Die Portemonnaies scheinen bei vielen Kunden prall gefüllt. Die Premiummarken von Herrenausstatter Ahlers profitieren: Der Überschuss steigt um fast 70 Prozent. Dieser Trend soll sich fortsetzen.

Ein Model der Mode-Marke Pierre Cardin. Quelle: AFP

Ein Model der Mode-Marke Pierre Cardin.

DüsseldorfDer Herrenausstatter Ahlers ist mit seinen Premiummarken Baldessarini, Pierre Cardin und Otto Kern auf Wachstumskurs. In den ersten sechs Monaten des seit Dezember laufenden Geschäftsjahres 2010/11 stieg der Konzernumsatz um 7,5 Prozent auf 122 Millionen Euro, wie die Herforder Firma am Mittwoch mitteilte. Der Überschuss legte um 67 Prozent auf 4,0 Millionen Euro zu. Maßgeblich für die erfreuliche Umsatzentwicklung seien Zuwächse von jeweils zehn Prozent im Premium- und Jeans-Bereich gewesen wie auch bei Arbeitskleidung. Für Wachstumsimpulse hätten zudem die in Eigenregie geführten Geschäfte gesorgt, deren Zahl sich inzwischen auf 31 erhöht hat.

Angesichts der um einen zweistelligen Prozentsatz gestiegenen Bestellungen für die Herbst-/Wintersaison kündigte Vorstandschefin Stella Ahlers für das Gesamtjahr „deutliche“ Zuwächse bei Umsatz und Konzerngewinn an. Bislang hatte sie ein Umsatzplus von fünf Prozent in Aussicht gestellt, im fortgeführten Geschäft von neun Prozent. Der Überschuss soll mit einem Plus von zehn bis 15 Prozent noch stärker zulegen. 2009/10 verdiente Ahlers bei einem Umsatz von 251 Millionen Euro 8,5 Millionen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×