Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2014

12:26 Uhr

Prognose gesenkt

Aldi und Lidl stellen Tesco in den Schatten

Sie scheinen nicht nur in Deutschland allgegenwärtig, auch auf dem britischen Markt sind Aldi und Lidl äußerst aktiv und stark auf dem Vormarsch. Die beiden Discounter setzten dem britischen Tesco-Konzern reichlich zu.

Tesco ist Führer auf dem britischen Markt, doch Aldi und Lidl machen dem Konzern auf der Insel das Leben schwer, genauso wie Onlinehandel und Wirtschaftskrise. AFP

Tesco ist Führer auf dem britischen Markt, doch Aldi und Lidl machen dem Konzern auf der Insel das Leben schwer, genauso wie Onlinehandel und Wirtschaftskrise.

LondonDer Siegeszug von Aldi und Lidl hat dem größten britischen Einzelhändler Tesco auch im lukrativen Weihnachtsgeschäft zugesetzt. Der weltweite Branchendritte verbuchte in den sechs Wochen bis zum 4. Januar auf dem Heimatmarkt einen Umsatzrückgang von 2,4 Prozent, während die beiden deutschen Discounter erst kürzlich Rekordergebnisse auf der Insel vermeldeten.

Nach den ernüchternden Zahlen senkte Tesco am Donnerstag seine Prognose für den operativen Gewinn im Gesamtjahr. Hintergrund seien der harte Preiskampf im Lebensmittelgeschäft und die Online-Konkurrenz bei Elektronikprodukten und Kleidung. Damit konnte die vor knapp zwei Jahren eingeleitete Investitionsoffensive den Abwärtstrend bei Tesco bislang nicht stoppen. Anleger reagierten enttäuscht: Die Aktie gab mehr als ein Prozent nach.

Discounter in Großbritannien: Aldi rockt die Insel

Discounter in Großbritannien

Aldi rockt die Insel

Für den britischen Platzhirsch Tesco wird der Vormarsch deutscher Discounter zum Albtraum. Aldi und Lidl schwimmen im krisengeplagten Großbritannien auf einer Erfolgswelle. Warum die Briten die deutschen Läden mögen.

Tesco versucht seit längerem mit einer Modernisierung seiner Filialen, Preissenkungen und neuen Produkten gegenzusteuern. Allerdings macht die wachsende Billigkonkurrenz der Branche zu schaffen. Die britischen Verbraucher profitieren noch kaum von der Konjunkturerholung. Ihre verfügbaren Einkommen bleiben unter Druck, weil die Lohnsteigerungen von der Inflation aufgefressen werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×