Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2017

21:32 Uhr

Puma-Mutter Kering

Gucci-Nachfrage bringt Gewinnsprung

Dem Luxussektor geht es wieder besser: Eine steigende Nachfrage bei Marken wie Gucci und Yves Saint Laurent bescheren der Puma-Mutter Kering gute Einnahmen. Auch bei Puma selbst brummt das Geschäft.

Kering kann sich über einen satten Gewinn dank Luxusmarken wie Gucci freuen. Reuters

Mode

Kering kann sich über einen satten Gewinn dank Luxusmarken wie Gucci freuen.

ParisDie Puma-Mutter Kering profitiert von guten Geschäften bei seiner größten Marke Gucci und einer hohen Nachfrage nach Luxuskleidung der Marke Yves Saint Laurent. In der ersten Jahreshälfte schnellte der Betriebsgewinn um 57,1 Prozent auf 1,274 Milliarden Euro in die Höhe, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Allein bei Gucci, die mehr als 60 Prozent zum Kering-Umsatz beisteuern und dessen Produkte von Stars wie Rihanna beworben werden, legten die Erlöse um 39,3 Prozent zu.

Sportkonzern wächst rasant: Frauen stehen auf Puma

Sportkonzern wächst rasant

Frauen stehen auf Puma

Der Sportkonzern Puma steht so gut da wie seit Jahren nicht mehr. Vor allem die Schuhe des fränkischen Labels sind weltweit gefragt. Das liegt nicht zuletzt an den weiblichen Stars, die für Puma werben.

Auch bei Puma brummt das Geschäft. Der Umsatz legte um 17 Prozent zu, der Betriebsgewinn hat sich sogar fast vervierfacht, wie das Unternehmen zuletzt mitteilte. Die Herzogenauracher hoben daraufhin die Prognose an.
Kering profitiert von der Erholung im Luxussektor. Zuletzt hatten Hermes und LVMH starke Geschäftszahlen vorgelegt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×