Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2014

10:09 Uhr

Quartalsergebnisse

Easyjet legt deutlich zu

Trotz der Konflikte in Osteuropa und im Nahen Osten bleibt der Billigflieger Easyjet auf Erfolgskurs. Die Airline kann an Passagierzahlen und Umsatz zulegen. Kürzlich geäußerte Befürchtungen scheinen unbegründet.

Im laufenden Quartal flogen mehr Passagiere mit Easyjet als zuvor. dpa

Im laufenden Quartal flogen mehr Passagiere mit Easyjet als zuvor.

LutonDer britische Billigflieger Easyjet bleibt trotz der Konflikte in Osteuropa und am Mittelmeer erfolgreich. Im laufenden Geschäftsjahr 2013/2014 (30. September) soll der Vorsteuergewinn auf 545 bis 570 Millionen britische Pfund steigen, wie der Ryanair-Konkurrent am Donnerstag in Luton bei London mitteilte. Dies wären 14 bis 19 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Lage in Israel, Ägypten und Moskau sei in der Prognose bereits berücksichtigt, sagte Easyjet-Chefin Carolyn McCall.

Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni legte Easyjet bei Passagierzahlen und Umsatz deutlich zu. Während die Zahl der Fluggäste im Vergleich zur Jahresmitte 2013 um gut neun Prozent auf 17,9 Millionen wuchs, kletterten die Erlöse um knapp neun Prozent auf 1,2 Milliarden britische Pfund (rund 1,5 Mrd Euro). Die Kosten je Sitz gingen – ohne Ausgaben für Treibstoff – in britischen Pfund gerechnet um 1,3 Prozent zurück. Im Mai hatte Easyjet noch Einbußen durch steigende Flughafengebühren und höhere Wartungskosten befürchtet und damit Aktionäre verunsichert.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×