Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2011

14:06 Uhr

Quartalszahlen

Schicke McDonald's-Restaurants locken Kundschaft an

Mit fettigen Burgern und Fritten ist die Fastfood-Kette zum Megakonzern geworden. Doch inzwischen ziehen Kuchen und Kaffee einen immer größeren Teil der Kunden in die Filialen.

Filiale von McDonalds in Los Angeles: Der Fastfood-Konzern konnte beim Umsatz zulegen. Reuters

Filiale von McDonalds in Los Angeles: Der Fastfood-Konzern konnte beim Umsatz zulegen.

Oak BrookMcDonald's hat mit einem Umsatz von 7,17 Milliarden Dollar (5,2 Milliarden Euro) im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten übertroffen. Damit stieg der Umsatz gegenüber dem vergangenen Jahr um 14 Prozent, wie das Fast-Food-Unternehmen am Freitag mitteilte.

Auch beim Gewinn verzeichnete McDonald's das neunte Quartal in Folge Zuwächse, im dritten Quartal 2011 stieg der Gewinn um neun Prozent auf 1,51 Milliarden Dollar, umgerechnet rund 1,1 Milliarden Euro.

Die Fastfood-Kette McDonald's trifft weiterhin den Geschmack der Massen. Firmenchef Jim Skinner sieht den Grund für das starke Geschäft im dritten Quartal unter anderem in neuen Menüs und in der Modernisierung der Filialen. „Unsere Strategie funktioniert“, erklärte Skinner am Freitag.

McDonald's hat viele seiner Restaurants deutlich schicker eingerichtet als früher, unter anderem mit gemütlichen Sesseln und Porzellan-Geschirr für Kaffee und Kuchen in den McCafé-Ecken. Das honorierten die Kunden. auch die Märkte reagierten positiv. Der Aktienkurs stieg vorbörslich um 3 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×