Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2015

13:57 Uhr

Reckitt Benckiser

Durex-Hersteller verschärft Sparkurs

Die abflauende Nachfrage bremst das Wachstum von Reckitt Benckiser. Das Unternehmen rechnet auch in diesem Jahr mit einem schwierigen Geschäftsumfeld – und verschärft deshalb seinen Sparkurs.

Reckitt Benckiser ist neben seinen Calgon-Spülmaschinenmitteln und der Clearasil-Hautpflege auch für die Durex-Kondome bekannt. dpa

Kondom-Hersteller auf Sparkurs

Reckitt Benckiser ist neben seinen Calgon-Spülmaschinenmitteln und der Clearasil-Hautpflege auch für die Durex-Kondome bekannt.

LondonDer britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser verschärft seinen Sparkurs und baut Stellen ab. Bis 2017 sollen die Kosten jährlich um 100 bis 150 Millionen Pfund gesenkt werden, kündigte der Hersteller von Durex-Kondomen, Calgon-Spülmaschinenmitteln Clearasil-Hautpflege am Mittwoch an. Dabei würden auch Arbeitsplätze wegfallen, sagte Vorstandschef Rakesh Kapoor, ohne Details zu nennen.

Eine abflauende Nachfrage in Schwellenländern bremste im vergangenen Jahr das Wachstum. Das Umsatzplus betrug vier Prozent. Der Nettogewinn stieg dabei überraschend kräftig ebenfalls um vier Prozent auf rund 1,7 Milliarden Pfund. Experten verwiesen unter anderem auf bisherige Einsparungen. Der Aktie verhalf das zu einem Plus von mehr als fünf Prozent auf ein Rekordhoch.

„Wir rechnen auch 2015 mit einem schwierigen Geschäftsumfeld“, sagte Kapoor. Angesichts der wirtschaftlichen Unsicherheit müsse Reckitt die Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Dazu würden alle Kosten von Geschäftsreisen über die Kommunikation bis hin zum Bürobedarf auf den Prüfstand gestellt.

Die größten Konsumgüterhersteller der Welt

Platz 10

Tyson Foods

Umsatz 2012: 33,3 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus vier Prozent

Operative Marge (2012): vier Prozent

Quelle: OC&C

Platz 9

Archer Daniels Midland

Umsatz 2012: 34,7 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus sechs Prozent

Operative Marge (2012): zwei Prozent

Platz 8

Mondelez (ehemaliges Auslandsgeschäft von Kraft Foods)

Umsatz 2012: 35 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: minus zwei Prozent

Operative Marge (2012): 15 Prozent

Platz 7

JBS

Umsatz 2012: 37,3 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus 24 Prozent

Operative Marge (2012): vier Prozent

Platz 6

AnheuserBusch Inbev

Umsatz 2012: 39,8 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus zwei Prozent

Operative Marge (2012): 34 Prozent

Platz 5

Coca-Cola

Umsatz 2012: 47,9 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus drei Prozent

Operative Marge (2012): 24 Prozent

Platz 4

PepsiCo

Umsatz 2012: 65,5 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: minus zwei Prozent

Operative Marge (2012): 14 Prozent

Platz 3

Unilever

Umsatz 2012: 66 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus zehn Prozent

Operative Marge (2012): 14 Prozent

Platz 2

Procter & Gamble

Umsatz 2012: 83,7 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus drei Prozent

Operative Marge (2012): 18 Prozent

Platz 1

Nestlé

Umsatz 2012: 98,4 Milliarden Dollar

Veränderung gegenüber 2011: plus zehn Prozent

Operative Marge (2012): 16 Prozent

Er selbst werde bei Reisen unter sechs Stunden nur noch in der Economy-Klasse fliegen. Der Konzern strafft auch seine Verwaltungsstrukturen. Dazu legt er die Geschäfte in Russland und den früheren Sowjetrepubliken mit denen in Europa und Nordamerika zusammen. Zudem bündelt er die Geschäfte in Lateinamerika, Asien und Afrika.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×