Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.02.2011

09:27 Uhr

Reederei

Hapag-Lloyd glänzt mit Rekordergebnis

Die Reederei Hapag-Lloyd hat 2010 von der guten Entwicklung der Weltwirtschaft profitiert und ein Rekordergebnis eingefahren. Grund sei die positive Entwicklung in den wichtigen Fahrtgebieten des Hamburger Unternehmens.

Containerschiff von Hapag-Lloyd: Die Linienreederei konnte ihren Umsatz deutlich steigern. Quelle: dapd

Containerschiff von Hapag-Lloyd: Die Linienreederei konnte ihren Umsatz deutlich steigern.

Hamburg

Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 39 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro, wie der Hamburger Konzern am Montag auf Basis vorläufiger Daten mitteilte. Das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich von minus 342 Millionen Euro auf ein Plus in Höhe von 583 Millionen Euro.

Das Ergebnis sei ein Beleg für die Fähigkeit der Reederei, "von der positiven Industrieentwicklung zu profitieren", sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Behrendt. So stieg das Transportvolumen laut Hapag-Lloyd um sieben Prozent auf knapp fünf Millionen Standardcontainer (TEU).

Der Anstieg resultierte den Angaben nach aus einer positiven Entwicklung in allen wichtigen Fahrtgebieten. Das Transportaufkommen jeder Route liegt damit inzwischen bei rund 1,1 Millionen TEU. Der Anstieg auf der Transpazifik-Route fiel den Angaben nach mit elf Prozent am deutlichsten aus. Das Aufkommen auf den Atlantik-Routen legte im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent zu. Auf den Routen von und nach Lateinamerika nahm das Volumen um 18 Prozent zu. Auf den Fernost-Routen verzeichnete Hapag-Lloyd einen Anstieg um sechs Prozent.

Der Geschäftsbericht für das Jahr 2010 soll am 18. März vorgestellt werden.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×