Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2014

18:16 Uhr

Regionalflughafen

Neuer Investor für Flughafen Lübeck gefunden

Für den insolventen Flughafenbetreiber Lübeck-Blankensee gibt es einen neuen Betreiber: Der Investor wolle den Flugbetrieb weiterführen und Mitarbeiter übernehmen. Noch in dieser Woche soll er die Verträge unterzeichnen.

Der Flughafen Lübeck-Blankensee musste im April 2013 Insolvenz anmelden. dpa

Der Flughafen Lübeck-Blankensee musste im April 2013 Insolvenz anmelden.

LübeckEs gibt einen neuen Betreiber für den insolventen Flughafen Lübeck-Blankensee. Die Verhandlungen seien weitgehend abgeschlossen, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Klaus Pannen am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Voraussichtlich in dieser Woche würden die Pacht- und Kaufverträge unterzeichnet. Der Investor wolle den Flugbetrieb weiterführen und alle 92 Mitarbeiter übernehmen. Den Namen des Investors nannte Pannen nicht.

Die Stadt hatte den hoch defizitären Regionalflughafen Ende 2012 an den deutsch-ägyptischen Geschäftsmann Mohamad Rady Amar verkauft. Der war im April untergetaucht. Der Flughafen musste daraufhin Insolvenz anmelden. Der irische Billigflieger Ryanair hat angekündigt, dass er ab August den Flugbetrieb ab Lübeck einstellt. Die ungarische Fluglinie Wizz Air will ihre Verbindungen hingegen aufrechterhalten.

Der Flughafen Lübeck ist nicht der erste Regionalflughafen in Deutschland, der Insolvenz anmelden musste. So wurde erst im April vergangenen Jahres das Insolvenzverfahren gegen den Black Forest Airport (Schwarzwaldflughafen) in Lahr (Baden-Württemberg) eröffnet.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×