Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.08.2011

09:44 Uhr

Reiseveranstalter

Tui verhandelt über Stellenabbau

Im Rahmen des Strategie- und Wachstumsprogramms baut der Reiseveranstalter Tui bis zu 400 Stellen ab: Die Verhandlungen mit dem Betriebsrat sollen "konstruktiv" verlaufen.

Das Tui-Logo am Firmensitz in Hannover. Quelle: Reuters

Das Tui-Logo am Firmensitz in Hannover.

HannoverDeutschlands größter Reiseveranstalter Tui steht mit seinem Betriebsrat in Verhandlungen über einen geplanten Stellenabbau in Hannover. „Wir führen konstruktive Gespräche“, sagte Tui-Sprecher Mario Köpers in Hannover. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung sollen bis zu 400 der 1650 Stellen in Hannover gestrichen werden. Zu konkreten Zahlen wollte sich Köpers nicht äußern. Tui hatte schon im Februar mitgeteilt, dass es im Zuge eines Strategie- und Wachstumsprogramms in Teilbereichen zu Verschlankungen kommen könne. „Es handelt sich hier nicht um eine Kurzschlussreaktion“, sagte Köpers.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×