Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2013

10:32 Uhr

Schienenlogistik

VTG ist gut im Geschäft

In den ersten drei Quartalen gute Ergebnisse und dennoch vorsichtig: Der Logistikkonzern VTG sieht sich für 2014 gut aufgestellt, hat jedoch seine zurückhaltende Gewinnprognose für das Gesamtjahr vom Sommer bekräftigt.

Kann für seinen Waggon-Stauraum mehr verlangen: Logistikkonzern VTG profitiert von steigenden Waggonpreisen. VTG

Kann für seinen Waggon-Stauraum mehr verlangen: Logistikkonzern VTG profitiert von steigenden Waggonpreisen.

FrankfurtDer Schienenlogistikkonzern VTG hat dank neuer Waggons und höherer Preise in der Waggonvermietung sein Ergebnis verbessert. Der Umsatz kletterte in den ersten neun Monaten um 4,6 Prozent auf 599,1 Millionen Euro, das operative Ergebnis (Ebitda) stieg um 5,3 Prozent auf 135,1 Millionen Euro, wie VTG am Donnerstag mitteilte. „Das Ergebnis nach neun Monaten zeigt die Fortsetzung einer stetigen Aufwärtsentwicklung“, sagte VTG-Chef Heiko Fischer. „Wir blicken voller Zuversicht und Spannung in das Jahr 2014.“

Für 2013 bestätige Fischer die im Sommer reduzierte Prognose. VTG werde im laufenden Jahr einen Konzernumsatz von 780 bis 830 Millionen Euro erzielen. Das operative Ergebnis werde den unteren Bereich des Zielkorridors von 180 bis 190 Millionen Euro treffen, wiederholte Fischer die Formulierung vom August.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×