Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2015

10:17 Uhr

Schifffahrt

Reedereiriese Møller-Maersk macht mehr Gewinn

Nicht nur die US-Ölindustrie leidet unter dem Ölpreisverfall. Auch europäische Reedereien und Ölkonzerne sind betroffen, das dänische Unternehmen Møller-Maersk zieht Konsequenzen.

Der dänischen Reederei A.P. Møller-Maersk gehört das größte Containerschiff der Welt, der Konzern profitiert von der Containerschifffahrt. Reuters

Größtes Containerschiff der Welt

Der dänischen Reederei A.P. Møller-Maersk gehört das größte Containerschiff der Welt, der Konzern profitiert von der Containerschifffahrt.

KopenhagenDer dänische Reederei- und Ölgigant A.P. Møller-Maersk hat mit der Containerschifffahrt im vergangenen Geschäftsjahr mehr Gewinn gemacht. Niedrige Ölpreise verpassten der Bilanz für 2014 dagegen einen Dämpfer. In ihrem Jahresbericht kündigte die Gruppe mit Sitz in Kopenhagen an, ihre Anteile an der Danske Bank zu verkaufen.

Møller-Maersk hält 20 Prozent der Aktien an der größten dänischen Bank. Unter dem Strich stieg der Gewinn von rund 3,8 Milliarden auf knapp 5,2 Milliarden US-Dollar (rund 4,6 Mrd Euro). Der Umsatz kletterte leicht auf knapp 47,6 Milliarden Dollar (rund 41,8 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×