Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2015

14:30 Uhr

Schnapskonzern Remy Cointreau

Chinesisches Neujahrsfest kurbelt Cognac-Absatz an

Spirituosenhersteller hadern in China schon länger mit der Anti-Korruptionskampagne der Regierung. Jetzt hat das chinesische Neujahrsfest dem Unternehmen Remy Cointreau wieder steigende Gewinne beschert.

Das chinesische Neujahrsfest hat das Geschäft des Spirituosenherstellers Remy Cointreau deutlich beflügelt. Reuters

Vor allem Cognac gefragt

Das chinesische Neujahrsfest hat das Geschäft des Spirituosenherstellers Remy Cointreau deutlich beflügelt.

ParisDie chinesischen Neujahrsfeiern haben dem französischen Spirituosenhersteller Remy Cointreau die Kassen gefüllt. Nach mauen Geschäften wegen der staatlichen Anti-Korruptionskampagne war in China zuletzt vor allem Cognac wieder stark gefragt, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Auch in den USA lief es im abgelaufenen Quartal rund. Insgesamt steigerte der Hersteller von Remy Martin Cognac und Cointreau Likör den Umsatz von Januar bis März um mehr als 23 Prozent auf 224 Millionen Euro.

Das verschärfte Vorgehen der chinesischen Behörden gegen Bestechung hatte Schnapsproduzenten lange das Geschäft verdorben. In diesem Jahr rechnen neben Remy Cointreau auch der heimische Rivale Pernod Ricard und der britische Johnnie-Walker-Hersteller Diageo wieder mit höheren Umsätzen.

Die Anleger freuten sich über die Trendwende. Remy-Aktien legten mehr als drei Prozent zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×