Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.05.2015

19:56 Uhr

Schuhmarke Camper

Vom kleinen Designerschuh zur globalen Kultmarke

VonCarsten Herz

Die spanische Schuhmarke Camper wird in London museumsreif. Die Ausstellung „Life on Foot“ im Design Museum zeigt ab Mittwoch Historie und Gegenwart der Marke.

Seit Camper 1982 in Barcelona seinen ersten Shop eröffnet hat, hat sich die Marke mehr und mehr als Designerschuh etabliert. Hier sind Plakate aus den Jahren 1977 (links) und 1992 zu sehen. Design Museum London

Werbekampagne von Camper

Seit Camper 1982 in Barcelona seinen ersten Shop eröffnet hat, hat sich die Marke mehr und mehr als Designerschuh etabliert. Hier sind Plakate aus den Jahren 1977 (links) und 1992 zu sehen.

London„Camper ist mehr als ein Schuh“, heißt es in der Firmenphilosophie des mallorquinischen Unternehmens. Spätestens seit dieser Woche darf das mehr als 100 Jahre alte Unternehmen aus Mallorca für diesen Anspruch einen neuen prominenten Zeugen aufrufen: Das Design Museum in London. Die Museumsmacher in der britischen Hauptstadt widmen dem Trendschuh ab Mittwoch dieser Woche unter dem Titel „Life on foot“ erstmals eine eigene Werkschau, die Historie und Gegenwart der bis heute im Familienbesitz befindlichen Marke endgültig mit dem Emblem museumsreif adelt.

Die Briten durften dafür tief in das Archiv der Spanier blicken und brachten neben alten Werbeplakaten auch viele Prototypen sowie unveröffentlichte Entwürfe aus Mallorca mit nach London. „Es ist auch die Geschichte eines sehr ungewöhnlichen Unternehmens“, sagte Museumsdirektor Deyan Sudjic am Dienstag in London. So stapeln sich auf langen Holztischen im Museum auffällige Schuhe, leuchten blaue Lacktreter mit orangefarbenen Gummisohlen von den hohen Wänden und lassen sich in Vitrinen die Werkzeuge des Schuhmachens bestaunen. Es ist eine hohe Ehre für einen Nutzartikel, dem sonst selten jemand museale Aufmerksamkeit widmet.

Van Bommel: Die Schuhrevolutionäre

Van Bommel

Premium Revolutionäre der Schuhbranche

Das niederländische Familienunternehmen van Bommel mischt die deutsche Schuhbranche auf. Sechs bis acht weitere Geschäfte sollen entstehen. Die Marke setzt dabei auf hochwertiges Handwerk mit innovativ-frechem Design.

Doch seit Camper 1982 in Barcelona seinen ersten Shop eröffnet hat, hat sich die Marke mehr und mehr als Designerschuh etabliert, der zwischenzeitlich an den Füßen von Prominenten wie Donna Karan oder Mick Jagger gesehen wurde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×