Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2011

14:34 Uhr

Sinkende Mitgliederzahlen

Bertelsmann verkauft französisches Buchclubgeschäft

Bertelsmann dezimiert seine Buchclub-Sparte weiter. Neben der Trennung von Ablegern in den USA, Italien und Großbritannien, hat Europas größter Medienkonzern nun auch sein entsprechendes Frankreich-Geschäft veräußert.

Buchclub-Filiale von Bertelsmann: Der Konzern hat die Sparte völlig neu geordnet. Quelle: dpa

Buchclub-Filiale von Bertelsmann: Der Konzern hat die Sparte völlig neu geordnet.

Gütersloh/Paris Europas größter Medienkonzern Bertelsmann hat nun auch sein französisches Buchclubgeschäft verkauft. Das teilte die Buchclub-Sparte Direct Group am Freitag in Gütersloh mit. Käufer ist der US-Privatinvestor Najafi. Die Direct Group France war bisher die größte verbliebene Einheit der Club-Sparte. Najafi besitze „ein langfristiges Interesse an der Entwicklung der Firmen“, das habe bei der Entscheidung im Vordergrund gestanden, berichtete ein Sprecher.   

Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Mit dem Unternehmensteil verliert die Direct Group die Hälfte ihres Umsatzes: 2010 hatte sie noch 1,069 Milliarden Euro Erlöse erzielt, nach dem Verkauf Ende Mai gehen Branchenkreise von etwa 500 Millionen aus. Die Buchclubs waren in der Nachkriegszeit der Wachstumsmotor von Bertelsmann gewesen.

Angesichts sinkender Mitgliederzahlen in mehreren europäischen Ländern hat Bertelsmann diese Sparte allerdings in den vergangenen Jahren völlig neu geordnet. In einem konsequenten Rückbau hat die Direct Group unter anderem ihre Clubgeschäfte in den USA, Italien, Großbritannien, Australien und Portugal veräußert. Buchclubs unterhält Bertelsmann jetzt noch in den deutschsprachigen Ländern, Spanien, Russland, der Ukraine, in Tschechien und der Slowakei.  

Die Aktivitäten der verkauften Direct Group France reichen vom Medienclub France Loisirs über den Buchhändler Chapitre.com und die französische Version der Hörbuchplattform Audible bis hin zu einem Reiseveranstalter. Najafi ist als Verhandlungspartner in Gütersloh übrigens kein Unbekannter. Die Firma hatte vor Jahren bereits die ehemaligen Bertelsmann-Clubgeschäfte in Nordamerika aufgekauft.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×