Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2004

15:29 Uhr

SN Brussels verhandelt bereits mit Virgin Express

British Airways liebäugelt mit Einstieg bei SN Brussels

Der geplante Zusammenschluss von Air France und KLM steigert auch den Wettebwerbsdruck auf Europas größte Fluggesellschaft British Airways (BA). Auf der Suche nach Verbündeten könnte die Nachfolgegesellschaft der Sabena ein Partner sein - so sie sich denn überlebensfähig aufstellen kann.

HB BRÜSSEL. „Das Ziel der Manager ist es, sie lebensfähig zu machen und sie kommen gut voran“, sagte BA-Chef Rod Eddington der französischen Zeitung „Le Soir“. „Wenn dieses Ziel erst einmal erreicht ist, könnten wir uns an einen Tisch setzen und und über eine mögliche Kapitalbeteiligung sprechen“, sagte Eddington der Zeitung.

Der Wettbewerbsdruck wird sich für BA angesichts des geplanten Zusammenschlusses von Air France und KLM zu einer der größten Fluggesellschaften der Welt sowie der zunehmenden Konkurrenz durch Billigflieger weiter erhöhen. Eine angestrebte engere Anbindung an American Airlines wurde aus wettbewerbsrechtlichen Gründen untersagt; ein Zusammenrücken mit KLM scheiterte ebenfalls.

SN Brussels, die 2001 aus der zusammengebrochenen ehemals staatlichen Sabena entstanden war, befindet sich bereits in Fusionsverhandlungen mit Virgin Express von Unternehmer Richard Branson.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×