Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2012

11:18 Uhr

Spanische Airline

Piloten streiken wegen Billig-Iberia

Mehr als 90 Flüge fallen bei Iberia aus, weil die Piloten nicht abheben wollen. Sie protestieren gegen die geplante Billigairline Iberia Express. Sie soll im März das erste Mal starten.

Erneut gibt es keine Flugausfälle bei Iberia. AFP

Erneut gibt es keine Flugausfälle bei Iberia.

MadridDie spanische Fluggesellschaft Iberia hat wegen eines Pilotenstreiks erneut zahlreiche Flüge gestrichen. Wie das Unternehmen nach Angaben des spanischen Rundfunks mitteilte, fielen am Freitag 93 der 277 geplanten Flüge aus. Die Streiks, zu denen die Pilotengewerkschaft Sepla aufgerufen hatte, richten sich gegen die bevorstehende Gründung einer Billigfluggesellschaft durch Iberia.

Ein weiterer Ausstand seit für den 30. Januar geplant, hieß es. Dann würden 95 Flüge gestrichen. Alle Verhandlungen zwischen der Fluggesellschaft und Sepla blieben bislang ergebnislos.

Die Tochterfirma Iberia Express soll im März mit zunächst vier Maschinen vom Typ Airbus A320 den Betrieb aufnehmen. Bis Ende 2012 soll die Zahl der Flugzeuge auf 13 erhöht werden. Die Tochter soll sich auf Flüge innerhalb Spaniens und Europas spezialisieren, so dass die Muttergesellschaft sich auf die lukrativen Transatlantikrouten konzentrieren kann.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×