Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2013

11:59 Uhr

Sparkurs

Thomas Cook plant Kapitalerhöhung

Der hochverschuldete TUI-Rivale möchte offenbar mit einer Kapitalerhöhung mehr als 457 Millionen Euro einnehmen. Kombiniert mit einem harten Sparkurs will der älteste Reiseveranstalter der Welt wieder in die Spur kommen.

In Deutschland ist Thomas Cook unter anderem mit den Reisefirmen Neckermann und Öger Tours sowie dem Ferienflieger Condor vertreten. dpa

In Deutschland ist Thomas Cook unter anderem mit den Reisefirmen Neckermann und Öger Tours sowie dem Ferienflieger Condor vertreten.

LondonDer kriselnde Reisekonzern Thomas Cook will mit einem harten Sparkurs wieder in die Spur kommen. Am Mittwoch kündigte das britische Unternehmen an, dank Kostensenkungen seinen Gewinn bis 2015 um 350 Millionen Pfund verbessern zu wollen. Im vergangenen Jahr wurden nur 60 Millionen Pfund verdient. Der 172 Jahre alten Firma setzen sinkenden Buchungszahlen und eine Abwanderung der Kunden ins Internet zu. Künftig will der hoch verschuldete Konzern noch stärker die Hand auf dem Portemonnaie halten, sich auf das Online-Geschäft konzentrieren und vor allem in Großbritannien Filialen schließen. In der Heimat werden, wie bereits bekannt, 2500 Stellen abgebaut. Bei Anlegern kam das Sanierungsprogramm gut an: Die Aktie schoss gut zwölf Prozent in die Höhe.

Deutschlands größte Reiseveranstalter

Platz 7

Schauinsland Reisen - 701 Millionen Euro Umsatz (Stand: 2012)

Die Duisburger haben sich von einem Transportunternehmen zu einem der größten Reiseunternehmer gemausert. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 220 Mitarbeiter.

Platz 6

Aida Cruises - 1,1 Milliarden Euro Umsatz

Der Kreuzfahrtkonzern ist nicht nur der größte Arbeitgeber Mecklenburg-Vorpommerns, sondern auch einer der größten deutschen Reisekonzern. Zur Flotte des Unternehmens gehören derzeit zehn Kreuzfahrtschiffe.

Platz 5

Alltours - 1,4 Milliarden Euro Umsatz

Aus einem kleinen Reisebüro in Kleve hat Willi Verhuven einen der größten deutschen Reisekonzerne geformt. Heute sitzt die Firma in Duisburg.

Platz 4

FTI - 1,62 Milliarden Euro Umsatz

Als das Unternehmen in München gegründet wurde, konzentrierte es sich auf Reisen in den Mittelmeerraum. Inzwischen stehen über 80 Länder im FTI-Katalog.

Platz 3

Rewe-Touristik - 3,18 Milliarden Euro Umsatz

Jahn Reisen, Tjaereborg und Meier's Weltreisen - so heißen die großen Marken, die zum Rewe-Konzern gehören. Gemeinsam erwirtschaften Sie einen großen Teil des Umsatzes des Handelskonzerns.

Platz 2

Thomas Cook - 3,2 Milliarden Euro Umsatz

Durch Condor gehört das Reiseunternehmen aus London auch in Deutschland zu den größten Reiseveranstaltern.

Platz 1

Tui Deutschland - 4,47 Milliarden Euro Umsatz

Kein Touristikkonzern ist breiter aufgestellt als die Tui. Allein in Europa betreiben die Hannoveraner 3500 Reisebüros.

Thomas Cook kämpft wie der Rivale TUI mit Überkapazitäten und einem harten Preiskampf. In Schieflage war Thomas Cook wegen des "Arabischen Frühlings" vor zwei Jahren geraten, als die politischen Unruhen Urlauber von Reisen nach Tunesien, Ägypten und Marokko abhielten - traditionelle Cook-Destinationen. Erholt hat sich das Geschäft - in Deutschland mit den Reisefirmen Neckermann, Öger Tours sowie dem Ferienflieger Condor - seither nur teilweise.

Frisches Geld soll nun unter anderem der Verkauf von Flugzeugen und Filialen bringen. Einem Medienbericht zufolge ist auch eine Kapitalerhöhung geplant. Mit dem Schritt wolle der Konzern mehr als 400 Millionen Pfund einnehmen, berichtete "Sky News" unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Die Aktienplatzierung solle wahrscheinlich in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.

Unglaubliche Dinge, die in Hotels vergessen werden

Geld

Er hat sich so viel Mühe gegeben und sich gleich mehrere Verstecke überlegt. Doch dann reiste der Gast eines Hotels in Washington ohne die 10.000 Dollar wieder ab, die er an mehreren Orten in seinem Hotelzimmer platziert hatte. Damit ist er aber nicht alleine. Bei einer Umfrage auf „lastminute.de“ kam heraus, dass Hotelgäste immer wieder Bares liegen lassen.

Besonders oft berichten davon Hotels in Las Vegas. Aber auch in einem Hotel in Hamburg ließ jemand einen großen vierstelligen Betrag zurück. In einer Parkgarage in Barcelona fanden die Hotelangestellten sogar eine Tasche mit über 200.000 Euro - allerdings waren es alles gefälschte 500-Euro-Scheine.

Schmuck

Auch teuren Schmuck vergessen Hotelgäste in der Eile. In Athen ein Diamantcollier, ein Diamantring in Edinburgh und sogar ein Hochzeitskleid in einem Hotel in New York. Ein Mann hätte sogar fast die eigene Hochzeit vermasselt, als er den Verlobungsring in einem Hotel in Mailand liegenließ. Rechtzeitig zur Feier konnten die Hotelmitarbeiter das Schmuckstück jedoch zuschicken.

Waffen

Immer wieder finden Hotelmitarbeiter auch weniger Romantisches in Hotelzimmern. In einem Hotel in Las Vegas vergaß ein Polizist seine Waffe mitsamt seiner Polizeimarke. Angestellte in Mailand und New York wussten von liegengelassener Munition und Pistolen zu berichten - und auch aus Barcelona reiste ein Polizist ohne seine Marke ab.

Schwert

Es bleibt gefährlich. In einem Hotel in Istanbul hat ein Gast aus Japan ein altes, traditionelles Yakuza-Schwert vergessen.

Schnecken

Nicht schlecht staunten auch die Mitarbeiter eines Budapester Hotels, als sie eine Tasche voll mit Schnecken fanden. Erst hielten sie die für Müll, bis sich herausstellte, dass die abgereisten Gäste bereits nach den kleinen Tierchen suchten.

Kumpel

Blitzartig verließ ein Gast das 4-Sterne-Hotel auf Mallorca, um noch rechtzeitig zum Flughafen zu kommen. Erst dort fiel ihm auf, dass er seinen besten Freund selig schlafend im Zimmer vergessen hatte.

Hund

Auch des Menschen bester Freund ist nicht davor gefeit, im Hotel zurückgelassen zu werden. In einem Vier-Sterne-Hotel in Mailand saß ein Hund noch im Hotelzimmer, als sein Herrchen bereits sogar das Land verlassen hatte.

Mutter

Schon fast tragisch ist der Fall, von dem Hotelmitarbeiter aus Dublin berichteten. Hier hat ein Gast seine Mutter vergessen. Es fiel ihm erst auf, nachdem ein Anruf aus dem Hotel kam. Am Flughafen machte er Kehrt und nahm die Frau Mama doch noch mit.

Schlange

Nicht schlecht staunte ein Gast, als er in seinem Hotelzimmer in Washington eine Schlage fand. Sein Vorgänger hatte sie dort vergessen.

Ehefrau

Am letzten Tag seiner Dienstreise in Prag fuhr ein Mann direkt vom Geschäftstermin zum Flughafen. Dumm nur, dass seine Gattin im Hotel auf ihn wartete. Vielleicht ein kleiner Trost: Sie ist mit diesem Schicksal nicht allein. Ein Vier-Sterne-Hotel in Brüssel wusste ebenfalls von einer vergessenen Ehefrau zu berichten.


Harriet Green, die seit vergangenem Sommer Thomas Cook leitet, macht Fortschritte bei der Neuausrichtung aus. In Großbritannien befinde sich man sich schon wieder in der Spur. Bis 2015 werde das Geschäft auf dem Heimatmarkt eine operative Marge von mehr als fünf Prozent einbringen. Bis dahin will der Konzern auch eine stärkere Position bei Städte- und Winterreisen sowie Konzept-Hotels innehaben. Zeitgleich stehen Verkäufe im Volumen von bis zu 150 Millionen Pfund an. Analysten zufolge könnte sich Thomas Cook vom Luxusreise-Vermittler Elegant Resort, dem Fernreisen-Anbieter Gold Medal oder dem Skireise-Spezialisten Nelson trennen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×