Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2013

17:40 Uhr

Spirituosenhersteller

Pernod Ricard erhält Dämpfer in China

Mit Marken wie Absolut Wodka und Havanna Club ist der französische Hersteller alkoholhaltiger Getränke weltweit bekannt. Ein Blick in die Bilanz zeigt jedoch: Sein Image hilft ihm in China nicht weiter.

Pernod Ricard-Chef  Pierre Pringuet: Gewinnsteigerung um sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. AFP

Pernod Ricard-Chef Pierre Pringuet: Gewinnsteigerung um sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

ParisDer französische Spirituosenhersteller Pernod Ricard hat in China einen Dämpfer erhalten. Das Wachstum in China und einigen anderen Ländern sei zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Dennoch erfüllte der Getränkehersteller mit Marken wie Absolut Vodka oder Havana Club Rum im vergangenen Geschäftsjahr 2012/13 (Ende Juni) die Prognosen und stellt für das laufende Geschäftsjahr „weitgehend vergleichbare“ Steigerungen in Aussicht.

2012/13 erhöhte sich der Umsatz um vier Prozent auf 8,58 Milliarden Euro. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft legte um sechs Prozent auf 2,23 Milliarden Euro zu. Die Franzosen hatten den Einstieg in Schwellenländern gesucht, um angesichts gesättigter Märkte im Westen noch wachsen zu können.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×