Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.10.2016

19:51 Uhr

Sportschuhe

Puma kommt beim Umsatz voran

Der Sportartikelhersteller Puma hat dank neuer Schuhmodelle seinen Umsatz gesteigert. Mit Ausnahme von Japan konnte Puma seine Umsätze in allen Regionen prozentual zweistellig steigern.

Das Logo des Sportartikelherstellers Puma ist weltberühmt. Nun laufen auch wieder die Geschäfte. dpa

Traditionsmarke

Das Logo des Sportartikelherstellers Puma ist weltberühmt. Nun laufen auch wieder die Geschäfte.

ParisDer Sportartikelhersteller Puma hat dank neuer Schuhmodelle seinen Umsatz gesteigert. Wie der französische Mutterkonzern Kering am Dienstagabend mitteilte, erhöhten sich die Erlöse bei dem Herzogenauracher Adidas -Rivalen im dritten Quartal auf vergleichbarer Basis um 10,8 Prozent auf 994,1 Millionen Euro. Vor allem das Geschäft mit Sportschuhen florierte und legte um 17 Prozent zu. Mit Ausnahme von Japan konnte Puma seine Umsätze in allen Regionen prozentual zweistellig steigern.

Auch bei Kerings Top-Marke Gucci lief es rund. Sie wuchs erstmals seit 2012 wieder prozentual zweistellig. Das italienische Modehaus legte beim Umsatz auf vergleichbarer Basis um 17 Prozent zu. Damit wurden die Analystenerwartungen deutlich übertroffen. Bei Kerings zweiter Luxusmarke Bottega Veneta, die besonders stark vom Asiengeschäft abhängig ist, gingen dagegen die Erlöse um 10,9 Prozent zurück. Die Kering-Gruppe insgesamt steigerte den Umsatz um 10,5 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×