Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2004

11:40 Uhr

Stärkster Januar aller Zeiten

Frankfurter Flughafen boomt

Rekordzahlen bei Passagieren und Fracht verzeichnete der Flughafenbetreiber Fraport im Januar. Nie flogen in einem Januar-Monat mehr Menschen über den Frankfurter Flughafen in die Ferne.

HB FRANKFURT. Im Vergleich zum Vorjahresmonat seien 2,3 % mehr Fluggäste in Frankfurt gezählt worden, teilte die im MDax gelistete Betreibergesellschaft des Flughafens Fraport am Donnerstag mit. Insgesamt seien 3,6 Mill. Passagiere über Frankfurt abgeflogen oder angekommen. „Damit ist der Januar 2004 zugleich der passagierstärkste seit Bestehen des Airports“, hieß es in der Mitteilung von Fraport.

Das Anziehen des Ferntourismus, dass die deutschen Reiseveranstalter für die Wintersaison vermeldeten, spiegele sich auch in den Passagierzahlen wider. So hätten Urlaubsziele wie Ägypten, Dominikanische Republik, Mexiko oder Sri Lanka zweistellige Zuwachsraten verzeichnet. Insgesamt zählten die Flughäfen des Fraport-Konzerns im Januar 4,7 Mill. Passagiere und damit 4,1 % mehr als im Januar 2003.

Auch das Frachtaufkommen am Frankfurter Flughafen erhöhte sich im Januar 2004 deutlich. Mit 114 817 Tonnen seien 3,6 % mehr Luftfracht als noch im Vorjahresmonat umgeschlagen worden.

Zum Ausblick machte Fraport am Donnerstag keine Angaben. Anfang Februar hatte Vorstandschef Wilhelm Bender für das laufende Jahr eine vorsichtige Prognose für die Passagierzahlen gegeben. Die von einem Branchenverband erwarteten 4,4 % Wachstum der Fluggastzahlen weltweit werde Fraport nach derzeitigen Schätzungen nicht erreichen, hatte Bender am Rande einer Konferenz in Frankfurt gesagt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×