Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2013

16:23 Uhr

Stahlhändler

Klöckner & Co sucht nach Übernahmekandidaten

Der Duisburger Stahlhändler Klöckner & Co sucht nach zwei Jahren des Sparens wieder nach Übernahmekandidaten. Vorstandschef Gisbert Rühl hat dabei vor allem die USA im Blick.

Klöckner-Hauptverwaltung in Duisburg: Der Stahlhändler will wieder expandieren. dpa

Klöckner-Hauptverwaltung in Duisburg: Der Stahlhändler will wieder expandieren.

DuisburgDer Stahlhandelskonzern Klöckner & Co streckt nach zwei Jahren Sparprogramm wieder die Fühler nach möglichen Übernahmekandidaten aus. „Ab 2014 sind auch wieder Akquisitionen denkbar“, sagte Vorstandschef Gisbert Rühl der „Welt am Sonntag“. Dabei habe er die USA fest im Blick, vor allem im Bereich der höherwertigen Stähle. „Wir wollen in Zukunft deutlich mehr veredelte Produkte anbieten.“ Für 2014 rechnet Rühl wieder mit schwarzen Zahlen.

Klöckner & Co hatte in den vergangenen zwei Jahren 71 Standorte geschlossen und 2200 Stellen abgebaut, das ist ein Fünftel der Belegschaft. „Natürlich werden alle Standorte laufend überprüft. Und sollte sich einer davon nicht mehr ertragreich führen lassen, reagieren wir konsequent mit der Schließung. Ich kann also nicht ausschließen, dass wir unsere Struktur noch mal optimieren müssen“, sagte Rühl. Aktuell rechne er aber nicht mit einer weiteren Verschärfung.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×