Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2017

08:02 Uhr

Starbucks

Kalter Kaffee enttäuscht die Analysten

Die Liebe zu Starbucks-Kaffee ist im vergangenen Quartal leicht erkaltet. „Nur“ knapp sieben Prozent Wachstum verbuchte das Unternehmen und kürzt seine Prognose. Analysten hatten mit besseren Zahlen gerechnet.

Die Quartalszahlen der Kaffee-Kette enttäuschen die Anleger. Reuters, Sascha Rheker

Starbucks

Die Quartalszahlen der Kaffee-Kette enttäuschen die Anleger.

SeattleDie weltgrößte Kaffeehauskette Starbucks bekommt die Flaute in der US-Gastronomiebranche zu spüren. Nach einem überraschend schwachen Umsatzplus im abgelaufenen Geschäftsquartal senkte das Management seine Prognose fürs Gesamtjahr. Es verwies insbesondere auf einen schwächeren Kundenzustrom in den heimischen US-Filialen. Die Starbucks-Aktie brach am Donnerstag im nachbörslichen Handel um 3,8 Prozent ein.

Im abgelaufenen Vierteljahr stieg der Konzerngewinn um mehr als neun Prozent auf 752 Millionen Dollar. Der Umsatz legte um 5,6 Prozent zu auf 5,7 Milliarden Dollar. Experten hatten mit 5,8 Milliarden gerechnet.

König Kaffee – Das Lieblingsgetränk der Deutschen in Zahlen

Lieblingsgetränk

Kein Getränk haben die Deutschen lieber als ihren Kaffee - am liebsten den guten alten Filterkaffee. Einige Zahlen dazu.

Quelle: dpa

Kaffeesteuer

2,19 Euro pro Kilogramm beträgt die Kaffeesteuer in Deutschland. Sie wird seit 1948 erhoben.

Umsatz der Kaffeebranche

5,8 Milliarden Euro betrug der Umsatz der deutschen Kaffeebranche 2014.

Ein Kilogramm Röstkaffee

9,28 Euro kostet ein Kilogramm Röstkaffee im Durchschnitt inklusive Kaffeesteuer in Deutschland. Zum Vergleich: In den USA sind es 7,55 und in Italien 14,64 Euro - ohne Kaffeesteuer.

Kaffee-Import

18,8 Millionen Sack Rohkaffee wurden 2014 nach Deutschland importiert - das entspricht mehr als einer Million Tonnen. Ein Drittel kam aus Brasilien.

Kaffeegenuss

26 Prozent des Kaffees trinken die Deutschen außer Haus - ein Drittel davon in Bäckereien und Stehcafés.

Absatz von Kaffee

Um 40 Prozent wuchs der Absatz von Kaffee in Einzelportionen - Kapseln und Pads etwa - von 2013 auf 2014.

Kaffeemaschine

84,6 Prozent der deutschen Haushalte haben eine Kaffeemaschine - die meisten eine klassische Filtermaschine.

Kaffeekonsum

162 Liter Kaffee trinkt jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr. Zum Vergleich: Es sind nur 107 Liter Bier.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Konzernführung nun nur noch einen Umsatzanstieg von acht bis zehn Prozent. Die bisherige Prognose war optimistischer, sie lautete auf eine zweistellige Zuwachsrate. Die Zahl ihrer Filialen erhöhte die Kette um 649 auf 25.734.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×