Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2012

13:20 Uhr

Statt Wowereit

FDP fordert neuen Chefaufseher für Hauptstadtflughafen

FDP-Generalsekretär Patrick Döring macht den Rücktritt von Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit als Chefaufseher des neuen Großflughafens zur Bedingung für weitere Hilfen. Bislang ist das Projekt ein einziges Desaster.

Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit scheitert am Flughafenbau. Reuters

Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit scheitert am Flughafenbau.

BerlinIn Berlin müssten Veränderungen vorgenommen werden, sagte Döring der "Bild am Sonntag". "Das fängt bei den Köpfen an: Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit und (Brandenburgs) Ministerpräsident (Matthias) Platzeck müssen ihre Positionen als Vorsitzender und Stellvertreter im Aufsichtsrat räumen." Der FDP-Politiker signalisierte aber eine grundsätzliche Bereitschaft zu weiteren Hilfen: "In Berlin wird der Bund nicht umhin kommen, bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Einen Pleiteflughafen in der Hauptstadt können wir uns nicht leisten.

Die Eigentümer des Großflughafen sind der Bund, Berlin und Brandenburg. Über die mehrmals verschobene Eröffnung soll innerhalb von vier Wochen Klarheit herrschen.

Von

rtr

Kommentare (13)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

18.08.2012, 13:46 Uhr

Geld und Fachkompetenz - nicht Rosette und Party, Herr Wowi!

Account gelöscht!

18.08.2012, 14:03 Uhr

W. ist die Inkompetenz in Person schlechthin.
Aber wenn es die Berliner SO zum wiederholten Male wollen, haben sie es sich genau SO verdient.

Schon lustig wenn selbst der SPIEGEL an seinen heiligen Sozen so rumkrittelt wie am W.

Account gelöscht!

18.08.2012, 14:06 Uhr

Wowereit hat als Berliner Bürgermeister eine ausschließlich desaströs negative Bilanz vorzuweisen. Deshalb erscheint es sehr sonderbar, dass Döring nur den Rücktritt vom Chefaufseherposten des Flughafens fordert.

Wowereit soll gefälligst auch als Bürgermeister zurücktreten. Das wäre gut so!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×