Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2011

13:38 Uhr

Steigende Kosten

Immer mehr Apotheken droht das Aus

Immer mehr Kosten, immer weniger Gewinn: Die deutschen Apothekerverbände rechnen in diesem Jahr mit vielen Schließungen.

Blick in eine Apotheke. dpa

Blick in eine Apotheke.

DüsseldorfAngesichts steigender Kosten droht immer mehr Apotheken das Aus. Dieses Jahr müssten laut Prognosen rund 400 Apotheken schließen, sagte der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), Heinz-Günther Wolf, am Mittwoch in Düsseldorf.

Insgesamt verringerte sich die Zahl der Apotheken bundesweit im Jahr 2010 um mehr als 100 auf rund 21.400. Auf 370 Schließungen kamen dabei rund 260 Neueröffnungen. In diesem Jahr rechnen die Verbände mit einem Schwund von mehr als 180 Apotheken - die Neueröffnungen eingerechnet.

Als Grund nennen sie steigende finanzielle Belastungen und zu geringe Vergütungen. Beim Deutschen Apothekertag beraten von Donnerstag bis Samstag rund 300 Delegierte über die Lage der Apotheken.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

05.10.2011, 14:21 Uhr

Man stelle sich in einer beliebigen Stadt auf einen beliebigen Platz. Und sicher sieht man mehr als 2 Apotheken. Vielleicht etwas überspitzt, aber Apotheken gibt es mehr als ausreichend. Und die Einkommen der Apotherker sind mehr als auskömmlich.

Also, es gibt wichtigeres. Die Kosten für die versicherten z.B., die das alles finanzieren.

blaehboy

05.10.2011, 15:25 Uhr

Das kann ich bestätigen. Ich lebe in einer Stadt mit ca. 55.000 Einwohnern. In dieser Stadt gibt es genauso viele Apotheken wie Pommesbuden, ca. 25% mehr Apotheken als Tankstellen, doppelt so viele Apotheken als Dönerbuden und sage und schreibe 5x mehr Apotheken als Verbrauchermärkte (zählt man Verbrauchermärkte und Supermärkte zusammen, liegen die Apotheken knapp hinten.) Als jemand, der seine KV - Beiträge komplett selber bezahlt, kann ich nur sagen, bei der Anzahl der Apotheken gibt es noch reichlich Luft nach unten.

sewenz

29.04.2012, 22:03 Uhr

Ich habe das mal visualisiert: https://t.co/y4vZ0TRV Von einem "Apothekenschwund" kann nun wirklich keine Rede sein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×