Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.12.2011

18:03 Uhr

Streik in Belgien

Deutsche Thalys-Verbindungen fallen aus

Der Generalstreik in Belgien behindert auch den Zugverkehr in Deutschland. Sämtliche Thalys-Verbindungen werden durch den Protest gegen die geplante Rentenreform ausfallen. Auch der Regionalverkehr ist betroffen.

Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys am Kölner Hauptbahnhof. dpa

Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys am Kölner Hauptbahnhof.

BrüsselErste Arbeitsniederlegungen im Vorfeld des für Donnerstag geplanten Generalstreiks in Belgien haben am Mittwoch auch den Zugverkehr in Deutschland in Mitleidenschaft gezogen. Der Zugbetreiber Thalys kündigte für beide Tage den Ausfall sämtlicher Thalys-Verbindungen in Deutschland an. Am Donnerstag soll das gesamte Netz des Zugbetreibers lahm liegen.

Auch mehrere ICE-Verbindungen waren durch Arbeitsniederlegungen in der Region Lüttich betroffen. Bis Donnerstag fahren alle ICE-Züge mit dem Ziel Brüssel nur bis Aachen, wie die Bahn am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Zwischen Aachen und Brüssel werden Ersatzbusse eingesetzt. Auch der Regionalverkehr ist betroffen.

Grund dafür ist ein Großstreik in Belgien, mit dem die Arbeitnehmer vieler Verkehrsbetriebe und Behörden gegen die geplanten Kürzungen im Rentensystem protestieren wollen, die am Donnerstag Thema im belgischen Parlament sind. Neben einem Stillstand oder erheblichen Behinderungen im Bahn- sowie in zahlreichen Nahverkehrsnetzen wird auch in den Schulen und Kindergärten des Landes mit erheblichen Einschränkungen gerechnet. Auch der Luftverkehr dürfte in Mitleidenschaft gezogen werden. Reisende sind daher aufgerufen, sich am besten bereits im Vorfeld mit ihren Reiseunternehmen in Verbindung zu setzen.

Der Streik soll voraussichtlich bis Donnerstagabend dauern. Es wird aber nicht ausgeschlossen, dass es auch danach noch zu Behinderungen kommen kann. Thalys forderte Reisende auf, entweder umzubuchen oder sich die Tickets erstatten zu lassen und sich auf der Internetseite des Unternehmens über den aktuellen Stand der Verkehrslage zu informieren.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×