Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2004

08:15 Uhr

Supermarktkette will nach Safeway-Kauf neue Kunden aus der Mittelschicht gewinnen

Morrison löst neuen Preiskrieg in Großbritannien aus

VonAndreas Hoffbauer (Handelsblatt)

Der neue britische Supermarktriese William Morrison Supermarkets schürt nach der Übernahme des Konkurrenten Safeway den Preiskampf: Als erste Amtshandlung setzte der neue Besitzer vorige Woche bei mehr als 300 Safeway-Produkten den Rotstift an.

LONDON. Milch, Tee, Hundefutter, Waschpulver – die Preise in den britischen Märkten purzelten um 6 %. Auch Hauptrivale Asda hat Reduzierungen im Wert von 40 Mill. £ angekündigt. Erwartet wird, dass Marktführer Tesco nachziehen wird.

Der britische Einzelhandel lebt seit Jahren von Preisschlachten. Da die Gewinnspannen deutlich höher als in Deutschland sind, versuchen vor allem die „Big Four“ – Tesco, Asda, Sainsbury und nun Morrison –, sich mit Rabatten die Kunden abzujagen. Tesco hat nach eigenen Angaben für mehr als 1 Mrd. £ die Preise gesenkt, die letzte Kampagne war 80 Mill. £ wert. Asda will sich den Wettkampf 110 Mill. £ kosten lassen, bei Morrison sind es 400 bis 500 Mill. £ pro Jahr.

Der bislang nur in Nordengland vertretene Anbieter Morrison trumpft damit mächtig auf. Das Familienunternehmen, das noch immer von Gründersohn Ken Morrison, 71, geleitet wird, hatte in dem fast ein Jahr dauernden Poker um Safeway die Nase vorn: Seit 8. März gehört Safeway zu Morrison, damit ist die Kette mit dem Country-Image nun landesweit vertreten.

Vor allem die zum US-Konzern Wal-Mart gehörende Asda müsse aufpassen, erwartet ein Marktbeobachter in London. Morrison werde versuchen, vor allem die wichtigen Kunden der zunehmend wohlhabenderen Mittelschicht zu gewinnen. Die fusionierte Gruppe kommt bei den Kunden an: Im ersten Quartal hat neben ihr nur Tesco Marktanteile gewonnen. Ob Sainsbury, Asda oder auch kleinere Gruppen wie Somerfield oder Iceland – alle verlieren Kunden und Marktanteile.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×