Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2013

13:22 Uhr

Symrise

Landkreis prüft Ritter-Sport-Lieferanten

VonMartin Dowideit

ExklusivIn den Streit um das Aroma Piperonal in Ritter-Sport-Schokolade schalten sich Lebensmittelprüfer ein: Sie nehmen die Produktion des Aromaherstellers Symrise unter die Lupe. Der gibt sich gelassen.

Eine Mitarbeiterin bei Symrise in Holzminden: Die Herstellung des Aromas Piperonal wird vom Landkreis geprüft. dpa

Eine Mitarbeiterin bei Symrise in Holzminden: Die Herstellung des Aromas Piperonal wird vom Landkreis geprüft.

Die Lebensmittelüberwachung des Landkreises Holzminden hat die Produktion des Aromastoffherstellers Symrise unter die Lupe genommen. Es geht um das Herstellverfahren des Aromas Piperonal, das vom Unternehmen an den Schokoladenhersteller Alfred Ritter geliefert wird. „Am Mittag sind Proben genommen werden“, bestätigte ein Symrise-Sprecher am Montag Handelsblatt Online. „Das ist kein Problem für uns. Wir begrüßen die Prüfung durch eine weitere Stelle.“

Die Untersuchung geht auf ein Amtshilfeersuchen des Landkreises Böblingen zurück, wie zunächst der SWR berichtet hatte. Die Behörde will die Vorwürfe gegen den Schokoladenhersteller Alfred Ritter prüfen lassen. Dem Bericht zufolge wollen sich die Prüfer vor Ort zeigen lassen, wie das Aroma hergestellt wird oder Produktionsunterlagen einsehen.

Die Stiftung Warentest hatte vorvergangene Woche die Sorte „Voll-Nuss“ des Unternehmens mit „mangelhaft“ bewertet, da in der Zutatenliste von „natürlichem Aroma“ die Rede sei. In Mengen für die industrielle Produktion werde das Aroma aber nicht natürlich hergestellt, so die Tester. Daher folgte die Abwertung von „gut“ auf „mangelhaft“, da es sich bei der Ausweisung der Zutat um Verbrauchertäuschung handele.

Die größten Schokoladenhersteller weltweit (nach Umsatz 2012)

Platz 10

Yildiz Holding (Türkei)

Jahresumsatz im Jahr 2012: 2,2 Milliarden Dollar

Platz 9

August Storck KG (Deutschland)

Jahresumsatz: 2,27 Milliarden Dollar

Platz 8

Chocoladenfabriken Lindt & Sprüngli AG (Schweiz)

Jahresumsatz: 2,79 Milliarden Dollar

Platz 7

Ferrero Group (Italien)

Jahresumsatz: 5,63 Milliarden Dollar

Platz 6

Hershey Foods Corp. (USA)

Jahresumsatz: 6,46 Milliarden Dollar

Platz 5

Meiji Co Ltd. (Japan)

Jahresumsatz: 12,43 Milliarden Dollar

Platz 4

Nestlé SA (Schweiz)

Jahresumsatz: 12,81 Milliarden Dollar

Platz 3

Barcel SA, division of Grupo Bimbo (Mexiko)

Jahresumsatz: 14,1 Milliarden Dollar

Platz 2

Mondeléz International Inc. (USA)

Jahresumsatz: 15,48 Milliarden Dollar

Platz 1

Mars Inc. (USA)

Jahresumsatz: 16,8 Milliarden Dollar

Quelle: Fachzeitschrift Candy Industry

Gegen die Aussage der Stiftung hatte Ritter Sport vergangene Woche eine einstweilige Verfügung beim Landgericht München I erwirkt. Die Stiftung Warentest kündigte Widerspruch an, da sie nach wie vor zu ihrer Einschätzung stehe.

Auch die Staatsanwaltschaft Stuttgart interessiert sich für den Fall, da möglicherweise ein Verstoß gegen die Vorgaben zur Kennzeichnung von Lebensmitteln vorliegt. Hintergrund: Nur aus Pflanzen extrahierte Aromen dürfen als „natürlich“ bezeichnet werden. Andere Schokoladenproduzenten wie Milka oder Lindt weisen meist „Aroma (Vanillin)“ als Zutat aus, womit ein synthetisch produzierter Stoff umschrieben ist.

Kommentare (12)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

curiosus_

02.12.2013, 13:02 Uhr

Ja, wat denn nu?

Zitat Handelsblatt:

„Die Stiftung Warentest hatte gegenüber dem Handelsblatt bestätigt, dass der eigene Test nicht unterscheiden könne, ob das Piperonal synthetisch produziert worden sei oder aus Pflanzen.“

Zitat Stiftung Warentest:

„Im Zutaten¬verzeichnis von Ritter Sport Voll-Nuss steht „natürliches Aroma“. Die Tester haben den chemisch hergestellten Aroma¬stoff Piperonal nachgewiesen. Das Aroma darf also nicht als „natürlich“ bezeichnet werden.“

(Quelle: http://www.test.de/Schokolade-Tester-bleiben-bei-Urteil-fuer-Ritter-Sport-4636381-0/)

Ja, was denn jetzt?

- Handelsblatt behauptet, Stiftung Warentest würde sagen:: „nicht unterscheiden könne, ob das Piperonal synthetisch produziert worden sei oder aus Pflanzen.“
- Stiftung Warentest sagt aber explizit: „chemisch hergestellten Aroma¬stoff Piperonal nachgewiesen“

Dazu noch die offizielle Aussage der Stiftung Warentest:

„[Update 02.12.2013, 10 Uhr]: Einst¬weilige Verfügung noch nicht zugestellt
Nach Angaben der Firma Ritter Sport vom 28.11.2013 hat das Land¬gericht München eine einst-weilige Verfügung erlassen, die der Stiftung Warentest die Behauptung verbietet, Ritter Sport würde chemische Aromen verwenden. Eine einst¬weilige Verfügung ist der Stiftung Warentest bislang noch nicht zugestellt worden. Wir haben aber beschlossen, in jedem Fall Wider¬spruch gegen eine einst¬weilige Verfügung einzulegen. Update Ende“

Irgend einer lügt hier.

Nettie

02.12.2013, 13:16 Uhr

Oder jeder versteht unter "natürlich" etwas anderes. Jedenfalls ist das Zeug (Piperonal) offenbar völlig harmlos. Und wenn's schmeckt...
Haben wir wirklich keine anderen Probleme?

Account gelöscht!

02.12.2013, 13:22 Uhr

Ein herrliches Eigentor, dass sich Ritter mit der Klage gegen Stiftung Warentest geschossen hat.

Jetzt bekommen die Prozess-Hansel was ihnen gebührt: Jede Menge negative Publicity *ggg*

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×