Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.02.2013

20:39 Uhr

Tabakkonzern

British American Tobacco verkauft weniger Zigaretten

Trotz weniger Zigarettenverkäufen in Europa kann British American Tobacco sowohl seinen Umsatz als auch seinen Gewinn steigern. Besonders die vier Hauptmarken des Konzerns verzeichneten ein Wachstum.

Zigaretten der Marke „Gauloises Blondes“ liegen in der Hand einer Mitarbeiterin von British American Tobacco in Bayreuth. dapd

Zigaretten der Marke „Gauloises Blondes“ liegen in der Hand einer Mitarbeiterin von British American Tobacco in Bayreuth.

LondonTrotz eines weltweit rückläufigen Zigarettenabsatzes hat der britische Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) bei Umsatz und Gewinn im vergangenen Jahr zugelegt. Der Hersteller von Marken wie „Lucky Strike“, „Pall Mall“, „Kent“ oder „Dunhill“ verkaufte 2012 weltweit 694 Milliarden Zigaretten, neun Milliarden weniger als noch ein Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte im gleichen Zeitraum dennoch um vier Prozent auf 15,99 Milliarden Pfund (18,5 Mrd Euro), wie BAT am Donnerstag in London mitteilte. Unter dem Strich verdiente der Konzern 4,12 Milliarden Pfund, nach 3,38 Milliarden im Jahr zuvor.

Zu dem guten Ergebnis habe vor allem ein Wachstum bei den vier Hauptmarken beigetragen, sagte Konzernchef Nicandro Durante. Sie stünden nun für ein Drittel des Umsatzes. In Westeuropa ging der Absatz von Zigaretten mit einem Minus von sechs Milliarden Stück im Vergleich zum Vorjahr am stärksten zurück. Dort stieg dafür der Verkauf von Feinschnitt-Tabak um acht Prozent.

British American Tobacco gehört zu den größten Zigarettenherstellern der Welt und beschäftigt rund 60.000 Menschen. Das Deutschlandgeschäft wird vom Standort Hamburg aus gesteuert. Das Werk im oberfränkischen Bayreuth ist die größte Zigaretten-Schmiede des Konzerns weltweit. Daneben betreibt BAT in Deutschland noch eine zweite Fertigungsstätte in Bremen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×