Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2006

11:36 Uhr

Teilprivatisierung

Erste Großstadt verkauft Busverkehr an Connex

VonE. Krummheuer

Als erste deutsche Großstadt holt sich Pforzheim für den verlustreichen städtischen Busverkehr einen privaten Partner ins Boot.

DÜSSELDORF. Der Stadtrat entschied mit deutlicher Mehrheit, 51 Prozent des bisher rein kommunalen Unternehmens Städtische Verkehrsbetriebe Pforzheim an die Connex-Gruppe zu veräußern. Der zum französischen Umwelt- und Verkehrsdienstleister Veolia gehörende und seit 1. April unter „Veolia Verkehr“ firmierende Nahverkehrskonzern gewann damit einen europäischen Ausschreibungswettbewerb, bei dem sich laut Erstem Bürgermeister Andreas Schütze (CDU) zehn Konzerne um den Einstieg in Pforzheim beworben hatten.

Die Privatisierung defizitärer kommunaler Verkehrsbetriebe hat damit eine neue Dimension erreicht. Bislang hatten sich lediglich einige Klein- und Mittelstädte sowie Landkreise von ihren Nahverkehrsunternehmen getrennt. Beispielsweise ist der deutsch-französische Konzern Rhenus-Keolis in Rheinland-Pfalz schon seit mehreren Jahren Bus-Unternehmer in Idar-Oberstein, Zweibrücken und Bad Kreuznach.

Um die Anteile in Pforzheim hatte sich in der Ausschreibung auch die Deutsche-Bahn-Tochter DB Stadtverkehr beworben, sagte ein Bahn-Sprecher auf Anfrage. Der öffentliche Nahverkehr mit Bussen und Straßenbahnen hat in Deutschland ein Marktvolumen von über 13 Mrd. Euro, schätzt Andreas Meyer, Chef der DB-Stadtverkehr.

Für die großen Verkehrsunternehmen ist der Einstieg in kommunale Märkte interessant, weil sie aufgrund ihrer privaten Struktur und ihrer Größe flexibel auf Marktanforderungen reagieren und Synergien heben können, sagt Beraterin Anne Achenbach von der Berliner Metropolitan Consulting, die das Projekt in Pforzheim begleitete. „Vor dem Hintergrund des katastrophalen Zustandes vieler kommunaler Haushalte ist dies ein Signal dafür, dass die Landschaft der kommunalen Verkehrsunternehmen doch etwas in Bewegung gerät“, bestätigt Ragnar Nordström, Vorsitzender der Geschäftsführung der deutschen Veolia Verkehr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×