Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.11.2013

15:22 Uhr

Textilbranche

Investor schnappt sich NKD

Nach einigen Turbulenzen kommt NKD nun möglicherweise in ruhigeres Fahrwasser. Ein Finanzinvestor übernimmt den oberfränkischen Textildiscounter, der in sechs Ländern aktiv ist. Ob ein Kurswechsel gelingt, bleibt offen.

Hat einen kompletten Managerwechsel und zuletzt Notlenkung durch Restrukturierungsberater hinter sich: Der Discounter NKD. PR

Hat einen kompletten Managerwechsel und zuletzt Notlenkung durch Restrukturierungsberater hinter sich: Der Discounter NKD.

BindlachDer Finanzinvestor OpCapita ist neuer Eigentümer des Textildiscounters NKD. Das Investmentunternehmen übernehme NKD komplett mit der Firmenzentrale im oberfränkischen Bindlach und den knapp 2000 Filialen in Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien und Polen, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit.

Außerdem werde OpCapita frisches Kapital von 20 Millionen Euro ins Unternehmen stecken. Der bisherige Eigentümer, die niedersächsische Textilgruppe Daun, hatte schon vor einigen Monaten angekündigt, NKD verkaufen zu wollen.

NKD hat turbulente Zeiten hinter sich: Im Mai wurde das Management ausgetauscht, danach übernahm eine Restrukturierungsberatung das Ruder. 100 von 650 Arbeitsplätzen in der Zentrale fielen weg.

2015 peilt NKD wieder Wachstum an. John von Spreckelsen als Vertreter von OpCapita teilte am Mittwoch mit, NKD habe eine treue Kundschaft. Die Voraussetzungen seien gut, „dass das Unternehmen mittelfristig wieder wachsen und rentabel arbeiten kann“. 2010 machte NKD einen Umsatz von 578 Millionen Euro, neuere Zahlen wurden bislang nicht veröffentlicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×