Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2012

12:53 Uhr

Thomas Cook

Griechenland-Buchungen ziehen wieder an

Griechenland lockt wieder mehr deutsche Urlauber an. Seitdem das Land nicht mehr so stark in den Schlagzeilen steht, sei die Buchungskurve angestiegen, vermeldet Thomas-Cook-Deutschlandchef Peter Fankhauser.

Griechenlands Strände ziehen wieder mehr deutsche Urlauber an. ap

Griechenlands Strände ziehen wieder mehr deutsche Urlauber an.

FrankfurtGriechenland lockt laut dem britischen Reisekonzern Thomas Cook wieder mehr deutsche Urlauber an, seitdem das Land nicht mehr so stark in den Schlagzeilen steht. Über die Situation in und um Griechenland sei wahrscheinlich in den vergangenen Monaten so gut wie alles gesagt oder geschrieben worden, erklärte Thomas-Cook-Deutschlandchef Peter Fankhauser, am Montag bei Vorstellung des Winterplans 2012/13. Die Buchungskurve verlaufe fast parallel zur Berichterstattung in den Medien. „In den vergangenen Wochen haben die Buchungen erfreulicherweise wieder angezogen“, sagte der Manager. Insgesamt lägen die Buchungen nach Griechenland aber immer noch deutlich unter dem guten Vorjahr.

„Gibt es negative Schlagzeilen, sinken die Buchungen, ist einige Zeit Ruhe, steigen sie wieder“, erklärte Fankhauser. Das sei nicht immer rational, zeige aber, wie stark das Image des Urlaubslandes beschädigt wurde. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Griechenland. Er kommt für rund ein Fünftel des Bruttoinlandsprodukts auf. Deutschland stellt die größte Zahl der Urlauber in dem Land. Im ersten Quartal waren in Griechenland die Einnahmen aus dem Tourismus um 15 Prozent eingebrochen.

Viele Hoteliers und Fluggesellschaften hätten seit Saisonbeginn Sonderpreise gemacht, um die schleppende Nachfrage anzukurbeln. „Die Verbundenheit zu den Deutschen ist trotz aller Medienberichte groß und auch die Gastfreundschaft hat nicht gelitten“, sagte der Manager. Konkrete Zahlen zu den Griechenland-Buchungen nannte Thomas Cook nach Anfrage nicht. Die Touristik-Tochter des Einzelhandelsriesen Rewe meldete kürzlich einen Einbruch im Urlaubsgeschäft in dem Land. Bei dem Thomas-Cook-Rivalen waren die Buchungen nach Griechenland um 28 Prozent eingebrochen.

 

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Sommertommi

16.07.2012, 14:03 Uhr

Es ist wohl dem außerst besch... Sommer in Deutschland zu verdanken, dass es den Leuten mittlerweile ziemlich egal ist, wo sie Sonne tanken können. Zum anderen ist es sowieso wurscht, was das Wahlvolk denkt oder will, da die Banken und Großkopferten immer gerettet werden, egal wo auf der Welt, inklusive Millionenabfindungen für die Nieten in Nadelstreifen. Die Demokratie in unserem Land ist längst einer kapitalistischen Diktatur gewichen, da kann man auch guten Gewissens in Griechenland Urlaub machen; die meisten dort sind eh arm dran und werden ähnlich hinters Licht geführt wie wir hier, nur auf niedrigerem Niveau...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×